SPD von Willy Brandt und Johannes Rau

Die SPD möchte eine Partei von Willy Brandt und Johannes Rau werden. Das Problem ist doch, dass Merkel die CDU zu eine Partei von Brandt und Rau gemacht hat. Das bedeutet, die SPD muss ihre Nischen wo anders finden oder, wenn der CDU-Wechsel an der Spitze stattfindet, zeigen, dass sie das Original ist. Ich sehe die Chance der SPD wieder in der Nach-Merkel-Ära. Vor allem dann, wenn Friedrich Merz groß werden sollte. Da das aber kaum der Fall sein wird, profitiert sie vielleicht von Fehlern von AKK. SPD muss sich schon einmal mit Blick auf die Nach-Merkel-Ära nur in Position bringen.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/