Vergewaltigung und Frauenmord + Systemwechsel + Mit dem Virus leben lernen + Energiepreise: Wenn die Realität vergessen wird + Klimareligion: schlechtes Gewissen fördern

Vergewaltigung und Frauenmord

– eine Epidemie in Großbritannien: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/grossbritannien-junge-lehrerin-in-london-getoetet-a-60dca0ff-c289-4dd1-ba55-c4468f4baf96

Ich habe den Eindruck, dass sich auch bei uns entsprechende Meldungen häufen.

Systemwechsel

Vor ein paar Monaten (September 2020) hatte ich im Blog, dass Querdenkern vorgeworfen worden war, einen Systemwechsel anzustreben. Da fragte ich, ob Linke das nicht auch wollen. Hier sehen wir, dass es auch andere gibt, die einen Systemwechsel wollen – aber das sind ja die Guten: https://www.spiegel.de/familie/corona-klima-gerechtigkeit-lasst-die-kinder-mitregieren-a-969264d2-d9ec-4421-810e-790652f9b191 Dazu auch: https://www.cicero.de/innenpolitik/klimaschutz-klassenkampf-change-system-klimastreik-berlin-demo-bundestag

Mit dem Virus leben lernen

Mit dem Corona-Virus leben lernen: https://www.focus.de/gesundheit/news/freedom-day-auch-in-deutschland-aerztechef-kritisiert-corona-politik-nicht-3g-oder-2g-wir-brauchen-endlich-eine-exit-strategie_id_24270080.html

Dass der Mensch mit dem Virus leben lernen muss, ist eigentlich ganz natürlich – wäre nicht der erste Virus.

Irgendwo las ich, dass es eine Pflicht werden solle, im Auto eine Maske mitzuführen. Je lockerer es wird, desto rigoroser werden manche in ihren Vorstellungen. Psychisch interessant.

Energiepreise: Wenn die Realität vergessen wird

Nun träumte die EU und natürlich Deutschland lange vor sich hin, wollte dies und jenes wegen Klima und so – und vergaß dabei ganz die Realität: Wetter, Wirtschaft usw. Ob sie daraus lernen? Sieht nicht so aus, wenn man das lesen muss, was Timmermans so von sich gibt: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-energie-und-umwelt/strom-und-gaspreis-steigt-an-gefahr-fuer-den-green-deal-17551558.html

Klimareligion: schlechtes Gewissen fördern

Die Fehler der christlichen Religion liegen auf der Hand: Sie arbeitete sehr stark mit dem schlechten Gewissen. Das wirft man ihr heute vor. An die Stelle des christlichen Glaubens tritt nun die Klimareligion, die das schlechte Gewissen den Leuten um die Ohren schlägt: https://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/fridays-for-future-globaler-klimastreik-mit-1500-veranstaltungen-17553701.html Und weiter zu dem Thema: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fridays-for-future-die-gruenen-hoffen-auf-schub-vor-bundestagswahl-17553463.html

Dass die Warnungen vor abstruser Energiepolitik so schnell kommen, hätte ich nicht gedacht. Übrigens: Wie war das mit dem guten alten Mix? Gas – Öl – Holz – Kohle – Atom – Wind – Sonne – Biogas… – nein, man möchte sich abhängig machen: von Russland und vom Wetter. Beides gleich unberechenbar, wenn das politische Miteinander nicht stimmt.

Wahlen

Ich vermute, dass nach den Wahlen den SPD- und Grünenlinken nur schwer zu vermitteln ist, dass sie mit der CDU zusammengehen sollen. Die SPD hatte ja schon zu Beginn der letzten Wahlperiode ihre Probleme damit. Da die Grünen ja eine links-rechts-Partei sind, wird es im Falle eines Falles ein schweres Ruckeln geben. Wenn Die Linken in den Bundestag kommen sollten, ist die Koalition wohl schon klar – die letzte Diskussionsrunde im Fernsehen sollte das wohl auch signalisieren: dort saßen SPD – Grüne – Linke rechts neben der Moderatorin/dem Moderatoren. Die anderen alle links. Die Grünen sitzen, wenn es keine große Koalition geben sollte, auf jeden Fall im Boot. Aber rot-rot-grün – nach neuester Koalitionsrechnung nur mit 3 Stimmen Mehrheit.

An Ländern mit kurioser Politik erkennt man immer wieder: Die Gesellschaft geht auch ohne sie weiter. Sie findet ihre Nischen, ihre Wege. Zwar gedatscht – aber Politik ist nicht alles. Und in vier Jahren wird wieder gewählt.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/