Gott treibt Menschheit in die Enge

Gott treibt die Menschheit in die Enge. Heute.
Covid-Pandemie, zerrissene Gesellschaften und Migrationen, Naturkatastrophen: Dürre, Feuer, Wasser, Tyranneien und Kriege, Kriege gegen Kinder, Einschränkungen der Freiheit.
Aber der Mensch lässt sich nichts von Gott sagen.
Immer enger wird die Enge. Bis der Mensch von Leiden und Schmerz zerpresst wird.
Aber der Mensch lässt sich von Gott nichts sagen.
Sagte er. Und schwieg.

Treibt Gott die Menschheit in die Enge?
Lässt sich Gott von Gegen-Gott-Menschen so in die Enge treiben,
dass er gezwungen ist, den Menschen in die Enge zu treiben?
Gott ist in Liebe und Gerechtigkeit frei. Der Mensch ist in Liebe und Schuld frei.
Das ist betend zu fragen, hoffend zu klagen.

Der Mensch ist frei, Weckrufe zu hören, sich wecken zu lassen.
In Gottes Willen zu leben.
In Jesu Liebe zu handeln.
Im Geist Gemeinschaft zu fördern.
Gott zum Lob. Der Welt zugut.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/