Goldsucher + Privatschulen + Angriff auf Mönche aufgeklärt + Kurzarbeiter müssen nachzahlen + Labile Weltpolitik + Putin – Russland

Goldsucher

Es wurde (und wird?) Goldsuchern manchmal zu leicht gemacht: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/testzentren-101.html

Privatschulen

Fast jedes 10. Kind (9,4%) geht in Privatschulen: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/schneller-schlau/privatschulen-sind-in-deutschland-fast-so-beliebt-wie-in-amerika-17385361.html

Angriff auf Mönche aufgeklärt

2018 wurden Mönche angegriffen und verletzt. Nun wurde der Mann ermittelt: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/wien-sechs-ordensbrueder-schwer-verletzt-dna-spur-aus-deutschland-ueberfuehrt-taeter-a-dad30867-26e2-4806-9c96-d6a2c1ed3184

Kurzarbeiter müssen nachzahlen

Das sind wieder einmal so Nachrichten, die einen das Blut in Wallung bringen: Kurzarbeiter müssen Steuern nachzahlen – und wenn das Geld schon ausgegeben ist, dann gibt es kein Pardon. Da tritt die Politik bräsig und vollmundig vor die Medien und erklärt, wie toll sie alles mit dem Kurzarbeitergeld macht – und dann werden Menschen in die Irre geleitet: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/kurzarbeitergeld-steuernachzahlungen-finanzamt-101.html

Die Linke freut sich. Sie muss das nur stärker bekannt machen. Die meisten denken: Ist alles okay, klug geregelt – aber die Peitschen, die Einzelne erfahren müssen, bleiben im Verborgenen.

Labile Weltpolitik

Wie labil die Weltpolitik ist – und letztlich wie archaisch die Regierenden vielfach regieren, sieht man an dieser Meldung: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/taiwan-china-flugzeuge-101.html

Das ganze Nato-Treffen war im Grunde ein Zeichen dafür, dass Probleme nicht gelöst sondern fundiert werden.

Putin – Russland

Ich frage mich noch immer, warum Putin nicht die Chance ergreift und in seinem Land Richtung Demokratie weist. https://www.tagesschau.de/ausland/europa/putin-biden-treffen-101.html

Ich habe ein spannendes Buch gelesen: Hannes Leidinger: Der Russische Bürgerkrieg 1917-1922, Reclam 2020. In diesem wird auch deutlich, wie sehr Westmächte in den russischen Auseinandersetzungen 1917-1922 mitgespielt haben. Es könnte sein, dass die augenblickliche russische Politik noch an diesen Erfahrungen herumknabbert und von daher nicht so richtig in der Lage ist, sich von der Vergangenheit zu befreien. Zumal der Westen es Russland dabei auch nicht leicht macht, denn man kann ja nicht leugnen, dass der Westen Expansionsbestrebungen hegt. Natürlich geht es dem Westen nur um das Gute, die Ausbreitung der Demokratie usw. Aber das sagen immer alle, die expansionistisch unterwegs sind: Wir wollen das beste für die anderen. Ich stehe zur Demokratie. Aber ein wenig mehr politische Empathie und Sensibilität wäre politisch vielleicht weiterführender, weil es dem anderen leichter macht, positive Schritte zu gehen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/