Menschenrechte und Katar und EKD + Klimagipfel Bidens + Anonyme Alkoholiker + Vom Virus und Trump verdrängte Themen + Politiker-Populisten: Wieder mal Neues ausgedacht + Myanmar: Regierung züchtet gewalttätige Gruppen + Islamisten und Mohammed-Karikaturen

Menschenrechte und Katar und EKD

Die EKD – Menschenrechte und Katar. Eine berechtigte Kritik: https://www.pro-medienmagazin.de/der-moralische-kompass-der-ekd-findet-katar-nicht/ Alles ist schwierig, wenn man nicht so recht anecken will und mitläuft: https://www.pro-medienmagazin.de/einen-generellen-boykottaufruf-finde-ich-schwierig/

Aber das stimmt: Die Kritik an Katar wächst reichlich spät. Dabei wurde schon seit – soweit ich sehe – fast 10 Jahren auf die unmoralischen Zustände hingewiesen. Von allen möglichen Gruppen. Und jetzt auf den Zug aufspringen, das wäre irgendwie – sagen wir: sonderbar.

Übrigens schrieb ich im Dezember 2015 (gekürzt):

Zwanziger würde als Fan nicht zur FußballWM in Katar fahren. Katar wird sich sicher etwas einfallen lassen, um die Fans aus aller Welt zu hofieren und keiner nein sagen wird: Jeder bekommt ein frommes Büchlein in die Hand gedrückt und wird fürstlichst bedient, wie Dubai Reisende (Prophetenweisheiten für das Leben/Riad-us-Salihin Gärten der Rechtschaffenen von Imam An-Nawawi). http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-wm-2022-in-katar-theo-zwanziger-ruft-zu-boykott-auf-a-1068453.html Womit Katar noch propagandistisch-islamistisch locken könnte: Lebenslanges Recht für die Fans auf einen Urlaub in Katar, „für umsonst“.

Siehe auch hier, 2013: https://blog.wolfgangfenske.de/2013/11/26/wunderbares-katar/ und https://blog.wolfgangfenske.de/2014/02/19/katarwetter/ Das erinnert mich irgendwie an Corona:

Wenn Katar nicht selbst zurücktritt, weil man dem Land nun ständig auf die Finger schaut und es einen Imageverlust befürchtet, dann wird die WM auch da stattfinden – und wenn eben, dann ohne die Fußballfans. Man kann einen Fußballwettkampf auch wunderschön im Fernsehen aufbereiten. Jubel und Buhs kommen aus der Retorte, Werbung und Senderechte spielen sowieso Geld ein. Eigentlich benötigt man die Fans nicht…

Klimagipfel Bidens

Klimagipfel – Bidens-Show: https://www.faz.net/aktuell/politik/von-trump-zu-biden/biden-laedt-putin-und-xi-zu-online-klimagipfel-ein-17266253.html Wenn der Klimagipfel mit Putin und Xi klappen könnte, könnte man vielleicht endlich auf weiterer politischer Ebene zu Entspannungen kommen. Bin gespannt, ob sie bei der Biden Show mitmachen. Allerdings: Der Klimagipfel tut niemandem weh. Da kann man sich dann auf alles mögliche einigen, sogar auf mehr AKWs, um die Klimaerwärmung zu dezimieren.

Anonyme Alkoholiker haben mehr Zulauf

Mehr Menschen wenden sich in der Pandemie den Anonymen Alkoholikern zu: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/anonyme-alkoholiker-berichten-von-zulauf-in-der-pandemie-17266337.html Aber es gibt auch Risiken bei solchen Treffen. Und das ist nicht nur ärgerlich, finde ich, sondern auch kriminell: Menschen, die im Rahmen einer guten Sache nur Unfug machen, das Leben anderer beschweren, statt zu erleichtern.

Vom Virus und von Trump verdrängte Themen

Ich würde nicht nur das Virus als Begründung dafür nennen, dass wichtige Themen in den Medien einfach unter den Tisch fallen: https://www.pro-medienmagazin.de/die-welt-dreht-sich-nicht-nur-um-corona/ Auch der mediale Fokus auf Trump war mit dafür verantwortlich. Jeder Hicks von Trump wurde medial breit ausgewalzt. Zudem fällt immer auf, dass Themen einfach nur sporadisch mal beachtet werden. Man kann natürlich nicht alle Themen ständig im Fokus haben. Aber vielleicht wäre eine Priorisierung wichtig. Trumps Hicks war es nicht – und jede neue Corona-Zahl dick und breit kommentieren ist auch unwichtig.

Politiker-Populisten: Wieder mal Neues ausgedacht

Da haben unsere lieben Politiker-Populisten mal wieder was Neues ausgedacht: Bundesstiftung Gleichstellung: https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/bundesstiftung-gleichstellung

Man hat sowieso schon den Eindruck, dass viele Menschen in bestimmten Bereichen unserer Gesellschaft nicht genug zu tun haben, sich darum immer wieder Neues aushecken, mit denen sie Menschen traktieren und das tägliche Leben erschweren können. Wird diese Stiftung einen ganz konkreten Auftrag bekommen? Und wenn der erfüllt ist, wird die Stiftung dann wieder aufgelöst werden? Ist kaum zu erwarten. Im Gegenteil: es werden immer mehr Gelder verschlungen – und keiner weiß am Ende, wofür eigentlich. Aber die Menschen, die dort arbeiten, fühlen sich immens wichtig, so wichtig, dass sie ständig mit Neuem aufwarten – und alle normalen Menschen stöhnen: Nicht schon wieder! Übrigens wird in der Krankenpflege und in Seniorenheimen sehr viel Personal gesucht.

Myanmar – Regierung züchtet gewalttätige Gruppen

Durch das äußerst rigide und brutale Vorgehen der Regierung, wird sie Gruppen heranzüchten, die nicht mehr so friedlich demonstrieren, sondern sehr gewalttätig gegen das grausame Regime vorgehen. Und das hat zur Folge, dass die Militärregierung ihre Macht in absehbarer Zeit kaum abgeben wird. Sie nennen die friedlichen Demonstranten Terroristen – und sie werden sie bekommen. Das ist wahrscheinlich auch das Ziel dieses Terrorregimes. Denn damit bekommt es die Legitimation, an der Macht zu bleiben.

Mohammed-Karikaturen

In Großbritannien hat ein Lehrer Mohammed-Karikaturen gezeigt. Nun hat er Polizeischutz – und es ist spannend zu sehen: Ist GB in der Hand der Islamisten oder noch frei? Denn es wird massivst öffentlich gedroht https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/britischer-lehrer-wegen-mohammed-karikatur-suspendiert-17265514.html :

Die lokale islamische Wohltätigkeitsgruppe „Purpose of Life“ kündigte an, der Schule ihre Unterstützung zu entziehen, sofern der Lehrer nicht „dauerhaft beseitigt“ werde. Er habe sich „sadistisch verhalten“.

Ein Land, das solchen Drohungen nachgibt, eine Zivilgesellschaft, die diesen nachgibt – darf die sich noch zivil nennen?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/