Anschlag auf Kirche in Leipzig + Angriff auf Christen in Indien + Nigeria: Widerstand stärkt Glauben + Ägypten: Keine Christenverfolgung

In Leipzig wurde eine Kirche angegriffen: https://www.kath.net/news/73979:

Mondays for Moria – Smash the christian-white europe.

Bedeutet der Hinweis, dass an jedem Montag eine Kirche oder anderes angegriffen wird?

Man kann an diesem Text erkennen, was für einfallslose Pinsel dahinterstehen. Gerade die weltweite, unter allen Völkern agierende Kirche, die gerade in Afrika ein immenses Wachstum hat anzugreifen!

*

Das ist ebenfalls kurios: Einer Gemeinde in Indien wurde von der Polizei verboten, sich weiterhin zu treffen, weil keiner von ihnen von Geburt Christen seien, somit zwangsweise zum Christentum bekehrt worden seien: https://www.persecution.org/2021/01/08/christian-community-india-banned-religious-services/

Das Schlimme ist immer wieder: Antichristen merken gar nicht, wie kurios sie sich gebärden – und gerade damit anderen das Leben sehr, sehr schwer machen können.

*

Widerstand stärkt den Glauben der Christen. In Nigeria wurden in den letzten fünf Jahren 12.000 Christen ermordet. Aber immer mehr Menschen lassen sich taufen: https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/boko-haram-wird-uns-niemals-unseren-glauben-nehmen/

Ein Bild von den vor kurzem in Nigeria durch Islamisten hingerichteten Glaubensbrüdern finden wir hier: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/nigeria-fuenf-christen-von-islamisten-hingerichtet

*

Für Ägypten mag das Oberhaupt der Kopten nicht den Begriff: Christenverfolgung: http://www.fides.org/de/news/69357-AFRIKA_AeGYPTEN_Patriarch_Tawadros_zur_Situation_koptischer_Christen_Ich_lehne_die_Bezeichnung_der_verfolgten_Minderheit_kategorisch_ab

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/