Bosch und CO2 neutral + Kunststoffe zerlegen + Grüne auf Abwegen + Corona und Pflegekräfte + Brave Corona-Bevölkerung + Schikane

Bosch CO2 neutral

Bosch ist CO2-neutral. Warum? Verwendet viel Grünstrom und kauft Zertifikate. https://www.welt.de/wirtschaft/article222863954/Bosch-Chef-warnt-vor-Ende-des-Verbrennungsmotors.html

Eintreten für CO2 reduzierte Kraftstoffe, statt Verbrennungsmotoren zu verbieten.

Kunststoffe zerlegen

Kunststoffe zerlegen – Autositze aus PET https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/technik/fortschritt-im-recycling-von-plastikbauteilen-17100954.html

Grüne aus Abwegen

Damit die Grünen ihr Lieblingsprojekt – die Windräder durchsetzen können, wollen sie andere dafür bestrafen. Anders gesagt. Das schlechte Gewissen wird korrumpiert: gebt uns die Windräder – wir sind dann auch gegen andere Projekte: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruene-fuer-naturschutz-ausnahmen-beim-ausbau-der-windenergie-a

Lässt man als Umweltengagierte das den Grünen durchgehen? Statt zu sagen: gegen Windräder und gegen solche Projekte – wird einfach die Alternative gestellt. Nun denn – den meisten dürfte das gar nicht auffallen; hypnotisiert von den Windrädern, die die Landschaft verschandeln und die Umwelt gleich mit.

Corona und Pflegekräfte

Laut Barmer sind 2,5 % der bei Barmer versicherten Pflegekräfte wegen Corona krank geschrieben (gewesen) – 6.600 Pflegerinnen und Pfleger. https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-montag-165.html#Impfstoff-Entwicklung-Russen-und-Briten-arbeiten-zusammen (14:11)

Brave Corona-Bevölkerung

Das wundert mich auch, dass ein großer Teil der Bevölkerung angeblich hinter der Corona-Politik steht. Der folgende Beitrag ist keiner, der einem Querdenker-Blatt entnommen wurde, sondern einem ganz braven Blatt, das der Politik folgt: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-fehler-und-wir-suendenboecke-sagen-auch-noch-danke-kolumne-a

Auch ich empfand es schon als äußerst krass, dass Kretschmer seine Bevölkerung für schuldig erklärte, um die hohen Zahlen in Sachsen zu begründen.

Was ich an dem Beitrag interessant finde, ist die Erinnerung daran, dass die Kanzlerin wohl mal sagte, man solle weniger über Glühweinstände als über die Pflegekräfte reden. Hätte sie es nun auch nur gemacht – wären dann immer noch so viele krank geworden? (Siehe den vorangegangenen Beitrag) Warum gibt es keinen besseren Schutz für diese? Sind sie vielleicht selbst Schuld – im Sinne Kretschmers? Vieles ist nur noch absurd und kurios.

Die Bravheit halte ich für eine Folge des medialen Angstmachens aufgrund der ständigen Zahlen, die uninterpretiert kaum etwas bedeuten. Menschen, die nicht mehr gelernt haben, mit dem Thema Krankheit und Tod umzugehen, sind wie erstarrt angesichts der medial beschworenen Bedrohung.

Und dass sich immer weniger impfen lassen wollen – haben die lieben Medien (Tagesschau) einmal daran gedacht, was ich seit längerem immer wieder schreibe: Die ständigen Bilder, die zeigen, wie Menschen gestochen werden, tragen nicht gerade dazu bei, sich selbst gerne stechen zu lassen.

Als Schikane empfinde ich die Schließung der Baumärkte. Sie waren im Frühjahr wenigstens noch auf. Wie viele Männer, vielleicht auch Frauen, die die Zeit der Eintütung gerne verwendet hätten, um in der Wohnung usw. herum zu puzzeln – nichts da. Dürfen sie nicht.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/