Embryonenschutz + Buschholz statt AKWs + Geschlechtsneutrale Anrede + Corona in Berlin + Eiterbeule + Judenmission + Marihuana + Linke Sklaven der AfD

Info 1: Schutz von Embryonen

Bundesverwaltungsgericht bestätigt Schutz von Embryonen: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/118968/Bundesverwaltungsgericht-staerkt-Embryonenschutz

Info + Meinung 2: Buschholz statt AKWs

Deutschland und seine Energie – wie man es plante, klappt es nicht. Aber die Länder um uns herum werden neue AKWs bauen. Da haben wir noch einmal Glück gehabt – wir werden darum kaum im Dunkeln sitzen. Und diese Länder haben Glück gehabt, weil wir ihnen den Strom bezahlen: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/kernreaktoren-weltweit-deutschland-holz-namibia

Hoffentlich sind die AKWs sicher. Haben wir in Deutschland eigentlich noch genug Fachleute, die sichere AKWs bauen könnten? Sind alle abgewandert, umgeschult…

Info + Meinung 3: Geschlechtsneutrale Anrede

Firmen sollen geschlechtsneutral Adressaten, Adressatinnen und Adressat* anreden. Es kommt auf die gefühlte Geschlechtsidentität an. Ich würde vorschlagen: Am kürzesten ist: Hallo Mensch! https://www.spiegel.de/panorama/justiz/geschlechtsneutrale-sprache-firmen-muessen-laut-urteil-in-frankfurt-am-main-neutrale-anredeform-bereithalten

Übrigens wurde ich schon einmal als Frau Wolfgang Fenske angeredet: Mensch, war ich sauer und fühlte mich in meiner Ehre verletzt. Ihr dürft gerne shitstormen, weil ich es als negativ empfunden habe, als Frau angeredet zu werden. Was ist daran schlimm? Nichts. Ich fühlte mich halt in meine Persönlichkeit verletzt.

Ihr müsst nicht shitstormen – ich habe es nur so gesagt, um die Absurdität des ganzen darzulegen. Was für eine sonderbare Gesinnung hätte man als Mann, wenn man aus versehen als Frau angeredet werden und sich dadurch erniedrigt fühlen würde?

Info 4: Corona – Berlin und anderswo

Eine klasse Formulierung, die muss man sich merken, hinter die Ohren schreiben – was auch immer https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/corona-krise-wie-berlin-kontaktbeschraenkungen-durchsetzt-oder-auch-nicht :

Berlin sei ja »für Partys berühmt – und nicht dafür, dass man sich an alle Regeln hält«. Das habe man »in Berlin häufiger, dass Regeln nicht durchgesetzt werden können«. 

Apropos Corona: Man verbietet Ski-Fahren usw. – verbietet man auch die Reisen in den Balkan und in die Türkei? Könnte vielleicht ganz hilfreich sein. Da wird einer gefeiert, weil er eine Aussage relativiert hat – was für ein Held! – das „Aber“ bleibt: auch diese Infektionsherde müssen in unserem Land nicht sein: https://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-sebastian-kurz-geraet-im-interview-mit-armin-wolf-zur-corona-pandemie-ins-straucheln

In der Schweiz darf man weiter Ski fahren: https://www.spiegel.de/reise/europa/coronavirus-schweiz-will-skigebiete-oeffnen

Info + Meinung 5: Politische Eiterbeule

Wenn das einer über den Sieg der Demokraten gesagt hätte: Der Sieg der Demokraten ist der Aufbruch einer Eiterbeule, die sich vorher gebildet hatte https://www.spiegel.de/kultur/donald-trump-nach-der-verlorenen-wahl-kulturhistoriker-ueber-die-kunst-der-niederlage

Das gäbe ein Halali – ein Jagdhornblasen in allen Gazetten.

Wir sollten doch unsere Sprache zügeln – auch in Überschriften – , wenn es um politische Gegner bzw. einfach um politisch oder weltanschaulich Andersdenkende gilt.

Info + Meinung 6: Judenmission

Wenn Juden, messianische Juden, Juden von Jesus Christus berichten – kurz: missionieren -, sind sie dann antijüdisch?

Müsste mal den Apostel Paulus samt der anderen Apostel befragen.

Oder doch lieber unsere Kirchenleitungen. Die wissen es besser.

Info + Meinung 7: Marihuana

Wie vermutet – was ist den Demokraten besonders wichtig – wohl am wichtigsten? Die Menschen unter Drogen zu setzen. Natürlich freiwillig: https://www.tagesschau.de/ausland/us-repraesentantenhaus-marihuana-101.html

Wenn sie bekifft sind, bekommen sie wenigstens politisch nichts mit und sind leichter gängelbar.

Ich hoffe, dass wenigstens Christen nüchtern bleiben und den Rat des Apostels Paulus befolgen: Seid nüchtern und sündigt nicht – bzw. lasst uns wachen und nüchtern sein.

Info + Meinung 8: Rundfunkbeitrag in Sachsen Anhalt

Wer Angst hat, mit der AfD zufällig einer Meinung zu sein und entsprechend abzustimmen, macht sich a) erpressbar und b) zu einem Sklaven anderer Gruppen.

Das scheinen die medialen Kämpfer nicht zu kapieren – oder für sich auszunutzen, um eine ihr missliebige Gruppe zu versklaven?

Zudem: Wie abhängig sind diese Leute von der AfD, die nicht wagen, eine eigene Meinung zu vertreten, nur weil sie befürchten müssten, AfDler hätten die gleiche Meinung? Linke Sklaven der AfD – wohin man sieht.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/