Missbrauch der Staatsmacht: Vietnam, Russland, Türkei

Von kommunistischen Ländern erwartet man ja schon, dass sie die Staatsmacht missbrauchen – man kennt es nicht anders. So steht dieses Mal Vietnam im Fokus. Es soll Oppositionelle im Ausland hacken: https://www.tagesschau.de/investigativ/br-recherche/cyberspionage-vietnam-101.html

Leider muss man auch sagen, dass der Postkommunistische Staat Russland an dieser Stelle in die alten Fußstapfen getreten ist: https://www.tagesschau.de/ausland/russland-fahndet-nach-tichanowskaja-101.html

Der Traum von einem neuen Russland, der kurz nach dem Kalten Krieg aufkam, dürfte wahrscheinlich bei fast allen ausgeträumt sein. In kommunistischen Staaten weiß man wenigstens, was da mit den Menschen gemacht wird. In Russland ist es irgendwie nicht greifbar. Ist das so eine Art Staatsrache? Denn eigentlich hat Russland ja nichts davon, dass es Menschen umbringt, die geflohen sind. Sind es Präventivmaßnahmen, um potentielle Flüchtlinge abzuschrecken? Das unterschätzt den Freiheitswillen der Menschen. Es ist alles sehr rätselhaft. Licht ins Dunkel wird die Zukunft bringen, wenn die Politiker-Generation wechselt.

*

Spannend ist das Verhältnis Putin-Erdogan. Erdogan tanzt Putin ständig auf der Nase herum. Der russische Bär an der Leine des Sultans. Nun auch, was Aserbeidschan und Armenien betrifft. Die Frage ist: Wie lange lässt sich Putin das gefallen?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/