Gericht und Evangelium

Nicht das Gericht predigen,
sondern die Frohe Botschaft.

Nicht andere auf ihrem Lebensweg erniedrigen,
sondern sie auf schweren Lebenswegen stärken, erheben.

Nicht die Finsternis und den Tod besingen,
sondern das Leben feiern, Lichter bringen.

Nicht auf der Sünde herumreiten,
sondern für Vergebung leben und streiten.

Nicht der Kultur des Todes gefesselt unterwerfen,
sondern die Kultur des Lebens strahlen lassen.

Nicht Gottlosigkeit und Gegengott vergrößern,
sondern den Glauben und im Glauben Freiheit lieben.

Und: Und Gott in Jesus Christus verherrlichen, Gott, den unvergleichlichen.

 Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/