R.I.P.

„Ruhe in Frieden“ ist nicht heidnisch-römischen Ursprungs, sondern christlichen Ursprungs, das evtl. Psalm 4,9 aufgreift: https://de.wikipedia.org/wiki/Ruhe_in_Frieden Seit dem 4. Jahrhundert ist das nachweisbar, beginnend mit „en pace“.

Ruhe in Frieden – im Frieden Gottes, den Jesus Joh 14,27 ankündigt: „Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch“. Jesus Christus ist unser Friede, so heißt es im Epheserbrief – allerdings auch das in einem anderen Kontext als dem Kontext des Todes.

Der Psalmvers lautet: Im Schalom (Frieden, Wohlergehen, Heil, Vollkommenheit, Sicherheit…) lege ich mich nieder, denn du allein, Herr, lässt mich sicher wohnen.

Es liegt nahe, dass dieser Satz auch mit Blick auf den Tod gelesen werden konnte. Wenn Menschen nichts mehr tun können, dann ist Gott allein derjenige, der Menschen ewiges Wohnrecht gibt. Wie Jesus sagt: In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen (Johannes 14,2).

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Der Blog kann voraussichtlich erst am Mittwoch wieder bestückt werden.