Jubel: Mehr Sonnen- und Windenergie + EnergieMix + Finstere Zeiten fördern

Der Klima-Erwärmung sei Dank, haben wir im letzten und dann noch mehr in diesem Jahr Sonne und Wind gehabt, sodass mehr Energie produziert wurde. Klasse, Jubel, KorkenKnall!

Lassen wir die Abers weg. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/oekostrom-rekord-103.html

*

Es war noch nicht so lange her, da wollte man einen Energiemix, um möglichst nicht von anderen Ländern abhängig zu werden. AKWs kommen weg, Kohle kommt weg, Öl kommt weg, Gas muss weg, Holz darf nicht mehr – Feinstaub und so… – was bleibt? Nix Mix.

Was, wenn die Sonne kaum scheint? Was, wenn es Ärger mit und in Ländern gibt, von deren Gas wir uns abhängig machen? Was, wenn zentral verteilte Energie aus irgendeinem Grund nicht mehr verteilt werden kann? Als Politiker muss man nicht nur an Zeiten denken, in denen es gut läuft, sondern auch an Zeiten, in denen es katastrophal aussieht. Jeder, der sich mit Geschichte beschäftigt, weiß, dass es immer sehr finstere Zeiten gibt, die will man Grün-Politisch fördern? Das ist infantil. Mehr nicht: Ideologisch infantil. Unsere Nachkommen werden die jetzige blinde Generation verfluchen, wenn die Politik noch stärker eine Sonnenscheinpolitik ist.

Nachtrag: Soeben faz online gelesen, dass es mit der oben genannten 43% Jubel-Energie nur um Strom geht – das wären dann 15% der gesamten Energiemenge, die benötigt würde. Das zeigt noch einmal mehr die Absurdität der Grün-Ideologen.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/