Priorität hat nicht der Mensch

Diese Entscheidung war zu erwarten – passt sie doch ganz in unsere Zeit: https://www.tagesschau.de/inland/trisomie-bluttest-103.html

Heute ist man wenigstens schon so weit, Obst, das nicht dem Schönheitsideal entspricht, zumindest theoretisch zu akzeptieren. Da es aber sowieso zu viele Menschen gibt – nun ja, da ist diese Entscheidung die Folge. Abtreibungen sowieso. Wird auch kommen, die laxere Praxis. Moralische Dämme bröckeln überall weg. Die begründeten Einzelfälle werden dann genauso aufgeweicht werden wie das Verbot der Abtreibung, das durch Ausnahmen ausgehebelt wird. Aber die Entscheider haben ein gutes Gewissen.

Hinzu kommt:

Die Linken-Bundestagsabgeordnete Katrin Vogler befürchtet, dass der Bluttest auf Trisomie ein Präzedenzfall für Hunderte weiterer Test werden könnte, die derzeit entwickelt würden. Vogler kündigte eine fraktionsübergreifende Initiative von Bundestagsabgeordneten an, um den Umgang mit solchen Gentests grundsätzlich zu regeln.

Und was hört man aus der SPD? Das alte Lied, das wohl alles erlauben soll:

Damit werde das Selbstbestimmungsrecht der Frauen gestärkt

Was ist ein Selbstbestimmungsrecht Wert, das auf Kosten von Menschenleben gewonnen wird?

Leute, übt das Selbstbestimmungsrecht und verhütet! Das sollte Partei übergreifend immer wieder propagiert werden.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/