Downsyndrom-Kinder unerwünscht

Downsyndrom-Kinder sind unerwünscht. Das klingt hart – aber man soll sich nichts vormachen: http://www.spiegel.de/gesundheit/schwangerschaft/bluttest-auf-down-syndrom-soll-kassenleistung-werden-a-1258066.html

Diese unsere Gesellschaft ist krank. Es geht nicht um die einzelnen Familien, die entscheiden – es geht um die Haltung, die Gesinnung unserer Gesellschaft. Um den Rahmen, den unsere Gesellschaft bietet, damit Familien sich für die Kinder entscheiden können. Damit geht es auch um die Frage: Wie unterstützen wir die Familien.

Das wird alles sehr teuer. Aber seit wann dürfen Fragen der Menschenrechte vom Geld abhängen? Dann sind wir wieder bei den Euphemismen: Euthanasie und Eugenik – nur in einem anderen Gewand.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/