Afrika und Europa + Charter Cities

Der Beitrag ist erhellend: https://www.deutschlandfunk.de/historiker-mbembe-zum-postkolonialismus-europa-hat-kein.691.de.html?dram:article_id=430060

Wenn man ihn liest, kommt allerdings eine fiese Frage: Was also Europa kulturell in Afrika nicht zerstört hat – das existiert noch alles in afrikanischen Ländern? Haben die Afrikaner es gehegt und gepflegt, in Museen ausgestellt, damit es nicht kaputt geht…?

Ja, man muss ehrlich miteinander umgehen.

*

Wird so etwas aber nicht schon in Indien gemacht? So etwas wie Charter Cities? Allerdings sind dort nicht Staaten die Besitzer dieser „Städte“, sondern wenn ich mich recht erinnere innovative Firmen: https://www.achgut.com/artikel/nobelpreis_fuer_politisch_nicht_korrekte_armutsbekaempfung

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/