Holy Land Tour

„Ich fahre nach Israel. Mache aber keine Holy Land Tour, ich rede auch mit Palästinensern…“

Warum? Zur Beruhigung des politischen Gewissens? Um heimzukommen mit schaurig-schönen Geschichten, die ich allen servieren kann?

Ich kann doch nur durch Israel herumreisen – aus politischen Gründen. Warum muss eine Glauben-Erinnerungs-Tour mit Politik vermischt werden?

Dann kann ich ja auch nach Myanmar fahren und die Rohynga besuchen, oder nach Südafrika, um zu erfahren, welche Katastrophe die Apartheit hinterließ, nach Ägypten, um die Extrem-Muslime zu bedauern –

warum dann gerade nach Israel, um Politik zu machen?

Weil Israel Holy Land ist?

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/