Thomas Fischer zum Thema Hetzjagd

Was will uns der amüsant geschriebene Beitrag nun sagen? Nett geschrieben, ein paar persönliche Beispiele – ein paar Schienenbeintritte gegen diesen und jenen – aber letztendlich: Was sagt er zum Thema der Auseinandersetzung? Dass es schon immer Hetzjagden gab, sogar in England? Dass Sicherheitskräfte schon immer mit den Nationalsozialisten sympathisierten? (Ich dachte, man darf nicht vom Einzelnen auf die Menge schließen.) Dass es nicht relevant ist, eine üble Gesinnung, die sich im Hitlergruß äußert, von Hetzjagden zu unterscheiden? Dass er Maaßen maßregeln will – aber ohne Argumente? Für einen Juristen ein spannender Beitrag, eben: emotionalwitzig – ohne Argumente http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hetzjagd-migration-und-maassen-offenkundig-ausser-kontrolle-kolumne-a-1228154.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/