Maas-Positur + Diplomaten + Unkenrufe Wirtschaft

Mal sehen, in welche Positur Maas sich als Außenminister stellt.

Er wird mich als Deutschen politisch in aller Welt vertreten.

Im Augenblick verstehe ich noch immer nicht, warum die SPD den Wählern das angetragen hat.

Ich denke, Diplomaten sind selbstbewusst genug, auch Chef-Diplomaten zu nehmen wie sie sind.

Was sagen eigentlich Diplomaten zu dieser Personalie?

Sie schweigen vermutlich diplomatisch.

*

Man wird skeptisch. Es gab in den letzten Jahren so viele Unkenrufe – manche Menschen scheinen pessimistisch eingestellt zu sein und damit auch gut in Medien vordringen zu können. Sie haben auch immer die Möglichkeit, Recht zu haben. Von daher sind Warnungen nicht einfach selbstherrlich in den Wind zu schlagen, sondern von den jeweiligen Verantwortlichen zu überprüfen: https://www.focus.de/finanzen/boerse/interview-mit-autor-des-draghi-crashs-banken-insider-warnt-in-zwei-jahren-fliegt-uns-das-system-um-die-ohren_id_8570527.html

Als Menschen, die das Alte Testament kennen, damit auch die Propheten, weiß man, wie man sich richtig verhält. Nicht hektisch allen, die sich prophetisch gebärden auf den Leim gehen. Aber doch zu überprüfen: Wo hat er Recht, wenn er Recht hat?

Und: Wird für den Fall der Fälle vorgesorgt?

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html