Verhaltenskodex Religionsausübung

Soweit ich das nach einer ersten Durchsicht sehe, ist dieser Kodex der Hamburger Uni angemessen: https://www.uni-hamburg.de/uhh/profil/leitbild/verhaltenskodex-religionsausuebung.html

Man fragt sich nur: Warum war es notwendig, einen solchen zu erstellen? Wer stellte sich quer? Warum sind wir in einer Situation, in der Selbstverständlichkeiten äußerst genau formuliert werden müssen?

Es ist eine Zeit, in der Ideologen – sowohl religiöse als auch nichtreligiöse – meinen, niemanden neben sich dulden zu können, der ihrer Weltanschauung nicht entspricht.

Und es wird Zeit, dass sich die Mitte der Gesellschaft gegen all diese Ideologen stemmt. Von daher finde ich eine solche Formulierung der Regeln gut.

Wissenschaft und Forschung wird über die Religion – hoffentlich auch über die Weltanschauungen – gestellt. Von daher ist das ein Modell für Unis und Firmen – nicht aber für die gesamte Gesellschaft. Denn in ihr sind sie (und weitere Themen) Teil und Ausdruck der Gesellschaft.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html