Brauchbarer Schrott – 1€ Spende

Auch das ist wieder so ein Beitrag: ist es nun gut – oder ist es schlecht? Gut ist, dass gebrauchte Elektrogeräte nach Nigeria exportiert werden, Geräte, die Menschen dringend benötigen und auch verwerten. Schlecht ist, dass diejenigen, die sie überarbeiten häufig Gefahren ausgesetzt sind bzw. diejenigen, die sie auf brauchbares Material hin untersuchen. Es wäre nicht gut, diesen Export einzuschränken – Menschen benötigen das sehr notwendig. Um aber die Gefahren zu vermeiden, wäre es also wichtiger, dass die Menschen einen sicheren Arbeitsplatz bekommen. Ist das wirklich so unmöglich und so teuer? Abgesehen davon: Wenn es dann zu teuer auch für die Verbraucher wird, weil die Schutzbestimmungen so dominant sind, dann werden wieder Hinterhof-Firmen entstehen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/nigeria-wie-elektroschrott-aus-deutschland-das-land-verseucht-a-1155116.html

Vielleicht könnte pro gekauftes Gerät ein Euro an Spende eingesammelt werden, um in Nigeria eine solche Firma aufbauen zu können?

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html