Gauck + Stürzenberger

Stürzenberger hat seine Meinung gesagt und wurde verurteilt: http://pravda-tv.com/2014/10/09/munchner-islamkritiker-wegen-beleidigung-des-islam-verurteilt/ Er habe den Islam bzw. Muslime deskreditiert und beleidigt.

Gauck hat in Leipzig die Bürger dazu aufgerufen, ihre Meinung zu sagen…

Ob auch er der Meinung ist, dass man seine Meinung nur sagen darf, wenn der Rahmen festgelegt ist – wie der Richter von Stürzenberger?

Die Staatsanwältin hat übrigens gemeint, dass die ISIS nichts mit dem Islam zu tun habe, sondern – und nun beleidigt sie aber eine Menge Muslime: Kriminelle seien. Wen hat sie nun ihrerseits damit diskreditiert?

Warum gehen eigentlich die Herrschaften gegen Islamkritiker intensiver vor – während die ISIS den Islam diskreditiert? Das ist schon interessant zu beobachten: http://www.spiegel.de/politik/ausland/geert-wilders-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-rechtspopulisten-a-996252.html Vermutlich, um in unserem Land keine – heißt es nicht so im Sprichwort – keine schlafenden Hunde zu wecken? Sie sind zwar da – aber bloß nicht reizen?

*

Zitat aus Gaucks Rede http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2014/10/141009-Rede-zur-Demokratie.html :

„Auch die Demokratie kennt Ohnmacht, selbstverschuldete Ohnmacht, wenn der Einzelne nicht mitredet, nicht mitgestaltet, nicht zur Wahl geht, sich nicht für zuständig erklärt, obwohl über ihn und seine – unsere – Gesellschaft befunden wird. Ich weiß, dass es nicht jedem liegt, sich in einer Partei zu engagieren. Aber unsere Gesellschaft bietet unzählige Möglichkeiten, sich einzubringen: in Vereinen und Verbänden, in Kirchen und Gewerkschaften, in der Nachbarschaftshilfe, in Nichtregierungsorganisationen, nicht zuletzt im engagierten Milieu der Netzgemeinde. Wir dürfen niemals vergessen, dass unsere Demokratie nicht nur bedroht ist durch Ideologen und Extremisten, sondern dass sie ausgehöhlt werden und ausdörren kann, wenn die Bürger sie nicht mit Leben erfüllen.

Von uns allen hängt ab, ob und wie gut unsere Demokratie funktioniert. Von uns allen hängt ab, ob und wie gut wir die Demokratie verteidigen.“ Soweit die schöne Rede.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Gauck + Stürzenberger“

  1. „Vermutlich, um in unserem Land keine – heißt es nicht so im Sprichwort – keine schlafenden Hunde zu wecken? Sie sind zwar da – aber bloß nicht reizen?“…..Hallo, die Hunde sind längst wach und derart geschult und gereizt, dass sie auf Befehl zuschlagen. Allein pervers („durchgedreht“) ausgerichtete Hirne wollen schönreden, was längst der langsamste Bürger als lebenbedrohende Gefaht für Volk und Land erkannt hat. Und „die Politk“ lässt das nicht allein zu. Durch ihr Verschweigen der Realität fördert sie die Absichten der „schlafenden Hunde“…..oder?
    fragt das Echolot

Kommentare sind geschlossen.