Aliens+Loa Loa

Aliens heißen sie nun, genauer: Öko-Aliens. Das sind die Tiere, die aus anderen Bereichen in neues Land vorstoßen und dort Schaden anrichten: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/invasive-arten-eu-geht-gegen-einwanderer-ins-oekosystem-vor-a-957043.html  Es wird auch von invasiven Arten und Invasoren gesprochen und von Migrationen. Aber die EU wird sich sicher an ihnen die Zähne ausbeißen, an den Schnecken, Mücken, Waschbären und den vielen, vielen Pflanzen. Vor allem auch, wie der Artikel zeigt: Vieles in unseren Landen sind zu uns emigriert: Fasane, Damwild…

*

Ja, stellen wir uns vor, in Deutschland hätten 10 Millionen Menschen Würmer – man würde Wahnsinnsprogramme auflegen, um das zu erforschen: http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/tropenmediziner-wollen-wurmkrankheit-loa-loa-entraetseln-a-958743.html  Aber Afrika ist arm, nicht weit weg, aber arm. Und da macht man das dann nicht. Afrika selbst kann es sich kaum leisten, weil die Reichen auf Kosten der Armen leben und Korruption herrscht… Aber eben doch recht arm ist. Von daher ist es gut, dass sich zwei mutige Wissenschaftler auf dem Weg nach Gabun machen, um das zu erforschen.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de Ausweichblog: www.das-und-dies-wf.de

KategorienAllgemein