Gut in unserem Land 7

Was ist eigentlich gut in unserem Land? Immer gibt es etwas zu optimieren – oder auch schlimmer zu machen. Aber: Was läuft gut in unserem Land?

Gut in unserem Land ist die Mischung von Freiheit und Eingebundenheit. Jeder und jede ist frei, seine eigenen Freunde und Partner zu suchen. Gleichzeitig sind die meisten Menschen von uns eingebunden in Familien, in Gruppen, die helfen, Freunde und Partner zu finden. Man ist frei, seinen Beruf auszuwählen – und wenn es nicht klappt mit dem Wunsch, so wird man dennoch von dem Umfeld getragen, auch einen anderen Beruf auszuüben. Man ist frei davon, sich in Parteien, Kirchen, Gewerkschaften, Vereinen zu engagieren – gleichzeitig durch die soziale Umgebung mit einbezogen in das Engagement. Man ist frei in der Wohnungswahl – gleichzeitig durch das Wohnumfeld eingebunden in das Miteinander der Nachbarn. Muss jemand einsam sein, wenn er denn selbst bereit ist, sich einzubinden? Niemand muss ständig auf Achse sein, wenn er denn bereit ist, einmal nein zu sagen. Die Waage zwischen Freiheit und sozialem Zwang kann jeder weithin selbst einstellen. Auch im Alter?

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de