Freiheit + Sicherheit

Diese Frage stellte ich neulich mit Blick auf NSA auch: Wollen wir Freiheit – oder Sicherheit? Im Augenblick schränkt die US-Regierung ja Freiheit nicht ein, es wäre höchstens eine Gefahr für die Zukunft, wenn unsere Regierungen diktatorische Ambitionen bekommen sollten.

In der Gegenwart gibt es andere Kräfte in den Ländern, die Freiheit einschränken, die sorgsam darauf achten, dass Menschen ja nicht alles sagen, was sie denken, sonst bekommen sie die geballte Macht dieser jeweiligen Gruppe zu spüren. Solche Gruppen durch NSA zu verhindern wäre Teil des Erhaltes der Freiheit. Aber um solche Gruppen geht es der NSA ja nicht. Es geht soweit ich das mitbekommen habe, um Abwehr islamistischer Terrorhandlungen.

Manchmal sieht es so aus, als seien diejenigen, die für Freiheit schreien, die Freiheitshinderer, und diejenigen, die scheinbar Freiheit einschränken, sind die Freiheitsbewahrer.

Freilich: Wenn diese Daten dazu dienen sollten, andere Politiker abzuhören oder Wirtschaftsspionage zu betreiben, dann ist das etwas anderes.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de