Türken in D+Obama und Muslimbrüder

93% der türkisch-stämmigen Bewohner Deutschlands fühlen sich der Türkei (eher) zugehörig als Deutschland. 83% würden wieder in die Türkei zurückgehen. Einbürgerungswillig sind Menschen mit höherer Bildung und Berufe und diejenigen, die Kontakte zu Deutschen haben. Manche wollen keine deutsche Staatsbürgerschaft, denn es könnte ja sein, dass sie in der Türkei einen besseren Job finden. http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article117770515/Der-deutsche-Pass-ist-bei-Tuerken-unbeliebt.html Das Herz hängt an der Heimat. Es ist im Grunde eine Urlaubsmentalität. Weil man da in den Urlaub zu seinen Verwandten und Bekannten fährt, fühlt man sich wohl, im Mittelpunkt. Aber es ist kein Alltag, das sollten die Rückkehrwilligen beachten. Fühlt Euch hier heimisch – sonst seid Ihr es nirgendwo. Zudem herrscht bei manchen ein hohes Kosten-Nutzen-Denken vor. Übrigens Norbert Blüm wendet sich gegen die Schnäppchen-Jäger-Mentalität: http://www.jesus.de/index.php?id=885&tx_ttnews[tt_news]=193189&cHash=469964f8a2474bea572ece5a7bea8004

Apropos Türkei: Anrufe aus der Türkei sind gefährlich: http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article117801011/Vorsicht-wenn-Sie-aus-der-Tuerkei-angerufen-werden.html Aber: Was ich alles schon an Geld gewonnen und vererbt bekommen habe, nicht nur in der Türkei, ich bin ein gemachter Mann. Millionen habe ich schon bekommen – aber leider war ich so schlau, sie nicht abzurufen. Im Ernst: Ich weiß nicht, ob es wirklich Menschen gibt, die auf solchen Schwachsinn reinfallen? Und: Warum fallen sie herein?

Türkeiurlaub: Wasserwerfer und Islamisierung schrecken so manchen ab, im Lande Erdogans Urlaub zu machen: http://www.welt.de/reise/nah/article117768910/Tuerkei-Lieber-kein-Urlaub-zwischen-Wasserwerfern.html Wobei ich freilich denke, dass das zurzeit keine wirklichen Gefahren für Otto und Ottilie Normalurlauber sein müssen.

Moschee in Köln – manche merken es spät, aber sie merken es – dem Dialog folgt das Schweigen, weil die Kommunizierenden dann abgesetzt werden, wenn das Projekt genehmigt ist. Das gab es vorher auch schon: http://www.ksta.de/koeln/kein-dialog-mehr-krise-um-koelner-moscheebau,15187530,23617380.html

Schäuble: „Türkei ist nicht mehr Europa“: http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1426314/Schaeuble_Tuerkei-ist-nicht-mehr-Europa

*

Eine ägyptische Zeitung spricht davon, dass sechs Muslimbrüder in der Obama-Administration wirken: http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2013/01/vindication-egyptian-magazine-exposes-muslim-brotherhood-infiltratration-of-obama-administration-.html Das ist freilich nicht neu – ich hatte es schon häufiger im Blog, mit Blick auf das US-Außenministerium.

Ein Muslimbrüder-Aussteiger über den versuch der Muslimbrüder, Weltherrschaft zu erlangen: http://www.welt.de/politik/ausland/article117806369/Verglichen-mit-Muslimbruedern-ist-al-Qaida-armselig.html

*

Nun kommen die arabischen Christen, die für Israel sind, unter Beschuss durch die Anti-Israel-Ideologen. Freiheit? Nein danke! Das ist typisch für diese Leute. Wer nicht mit der Meute hetzt, wird selbst gejagt: http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=6268

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de