Ägypten+Türkei+Nigeria+Tansania

Dass die Islamisten in Ägypten nicht klein beigeben, war zu erwarten, weil sie nun den heiß ersehnten Sieg über das Land nicht einfahren können. Dass sich Einzelne wieder an Wehrlosen rächen, war auch abzusehen, denn die Unmenschlichkeit ist ja in der letzten Zeit massiv gewachsen: Überfälle auf Christen, Entführungen von Mädchen, Beschlagnahme von Räumen, Drangsalierung von Gegnern, Kleidungszwang… Es ist klar, dass das Land jetzt streckenweise im Chaos versinkt. Gewalttäter mögen es nicht, wenn sie zurückgedrängt werden. Aber besser jetzt, als nach vielem, vielem Leiden in ein paar Jahren: http://www.welt.de/politik/ausland/article117790097/ElBaradei-soll-Aegyptens-neuer-Regierungschef-werden.html Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende – weiß der Volksmund. In etablierten Regimen, wie dem Iran, müssen Menschen einzeln mutig sein und kämpfen gegen die Unfreiheiten: http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-schwimmerin-asghari-wehrt-sich-gegen-aberkennung-von-rekord-a-909763.html In Ägypten und in der Türkei geht das noch, dass man sich mit anderen abspricht, obgleich Erdogan alles dazu tut, die Aktivisten einzuschüchtern. (Nachtrag: Volker Kauder zu Ägypten: http://www.welt.de/politik/deutschland/article117797275/Nicht-zusehen-wie-Aegypten-ins-Chaos-versinkt.html)

Und die türkische Regierung fühlt sich wieder von ausländischen Kräften bedrängt: http://www.welt.de/politik/ausland/article117792527/Polizei-setzt-erneut-Wasserwerfer-und-Traenengas-ein.html Und knüppelt wehrlose Jugendliche nieder, setzt Reizgas ein, Wasserwerfer sowieso.

Nigeria: 29 Kinder und ein Lehrer sind von Terroristen – den islamistischen Boko Haram – ermordet worden: Unter anderem wurde ein Feuer im Internat gelegt. http://www.spiegel.de/politik/ausland/nigeria-viele-tote-kinder-bei-angriff-auf-schule-in-potiskum-a-909788.html Spiegel online weiß man angeblich noch nicht, wer die Täter sind. Weitere Informationen: http://www.idea.de/detail/menschenrechte/detail/nigeria-islamisten-toeten-29-internats-kinder-25372.html

Tansania: Muslimische Gruppen, die von außen finanziert werden, aber von Einheimischen nicht unbedingt unterstützt werden, bekämpfen die Kirche: http://www.idea.de/detail/menschenrechte/detail/tansania-saechsischer-landesbischof-besorgt-ueber-lage-der-christen-25355.html

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de