Zahlen zu Homopartnerschaften und Heteroehen

Hier gibt es eine Menge Zahlen zum Thema http://ef-magazin.de/2013/06/27/4317-homo-ehe-der-schoene-schein

34.000 Homo-Lebenspartnerschaften in D = 64.000 Menschen.

18,5 Millionen Hetero-Ehen in D = 37 Millionen Menschen.

Anzahl der Homosexuellen in D zwischen 1-5% (WF: liegt die Zahl nicht etwas höher?) = ca. 3 Millionen Homosexuelle.

Homosexuelle-Partnerschaften: 3% der Homosexuellen sind verheiratet.

Hetero-Ehen: 62% der Heteros sind verheiratet.

Die Homo-Ehe ist somit wohl eher kein Anliegen der Schwulen selbst, so der Artikel. Da der Staat nun finanzielle Anreize gibt, wird sicher auch bald die Zahl der Homo-Partnerschaften steigen. Der Staat tritt somit als Förderer der Homo-Partnerschaften auf.

Wie war das eigentlich noch mit den Eheschließungen von Seniorinnen und Senioren? Wenn ich mich recht erinnere vermeiden sie diese, weil sie finanzielle Einbußen erleiden müssten – und Kirchen erwogen, ihnen den Segen zu geben – was als Affront gegen das Eheschließungsrecht des Staates angesehen wurde – wie ist in diesem Zusammenhang eigentlich der Stand der Diskussion?

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de