Auseinandersetzungen in Brasilien und anderswo

In Brasilien entladen sich Spannungen – und das ist gefährlich, weil diese Probleme alle Schwellenländer betreffen – es somit nur kleiner Funken bedarf bis Nigeria, Indien, … explodieren. Indien hatte schon einen kleinen Blitzableiter-Aufstand angesichts der Frauengefährdungen. Die Probleme überall sind immens. http://www.welt.de/politik/ausland/article117226224/Acht-Cent-die-Brasiliens-Zorn-explodieren-lassen.html

Türkei ist auf dem besten Weg nach Europa?: Sie wollen twittern strafbar machen: http://www.welt.de/politik/ausland/article117238267/Tuerkei-will-Nutzung-von-Twitter-strafbar-machen.html Was für eine wahnsinnsdumme Politik solche arroganten Machtapparate doch betreiben: http://www.welt.de/politik/ausland/article117219863/Still-stehen-schweigen-und-sich-verhaften-lassen.html Wie heißt es in der Türkei?: Her yer Taksim, her yer direnis: Überall ist Taksim, überall ist Widerstand. – Man spricht sich wohl mit solchen Worten Mut zu. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/schauspielerin-nursel-koese-beteiligt-an-protesten-auf-taksim-platz-a-906390.html Selbst Kolat blickt wohl so langsam durch: http://www.zeit.de/news/2013-06/18/d-kolat-fordert-aufschub-von-eu-beitrittsverhandlungen-mit-tuerkei-18080603 Erdogan spricht von einem Komplott: Das ist auch die Sprache, mit der er die Militärs gefügig gemacht hat: Komplott – das sind Argumente, die alle Potentaten lieben, um das Volk hinters Licht zu führen: http://www.welt.de/politik/ausland/article117251491/Erdogan-verkuendet-Sieg-ueber-die-Demonstranten.html

Was Indien betrifft: Ich bin gespannt, wann es wieder zu einer Explosion zwischen Hindus und Muslimen kommt. Denn was an Grausamkeiten existiert – das ist so furchtbar, dass ich keinen Link setze. Irgendwann müssen die Hindus sagen: Jetzt ist Schluss. Denn die Hindu-Extremisten sind ja auch ziemlich aggressiv und lassen sich nicht alles gefallen.

Sex-Dschihad: Ich hatte das Thema neulich schon im Blog – aber man mag so etwas gar nicht glauben: http://www.investigativeproject.org/4048/guest-column-the-sex-jihad Und der Sex-Dschihad findet auf unterschiedliche Weise statt: In Ägypten zum Beispiel Entführungen christlicher Mädchen. In Indien Entführung von Hindumädchen. Vergewaltigungen gehören nicht nur im Krieg dazu. Und diese Form, dass Frauen auch am Dschihad teilnehmen können, indem sie sich als Art heilige Prostituierte den kämpfenden Islamisten zur Verfügung stellen, ist eine weitere perfide Form. Es mag nur eine Minderheiten-Meinung sein, aber die Mentalität, solches als Fatwa auszusprechen, ist doch höchste Blasphemie. Zu den christlichen Mädchen: http://info.persecution.org/download-save-our-sisters?

China macht wieder einmal negative Schlagzeilen: Schließung von Hauskirchen: http://www.persecution.org/2013/06/18/chinese-government-shuts-down-multiple-house-churches/

Im Niger Terrorangriffe von Islamisten: http://www.persecution.org/?p=46362

Saudi Arabien: Zwei Frauen wurden verurteilt, weil sie einer Frau zur Flucht verhelfen wollten: 10 Monate Haft + 2 Jahre Reiseverbot: http://www.hrw.org/news/2013/06/17/saudi-arabia-activists-convicted-answering-call-help

Nigeria: Islamisten griffen eine christliche Schule und einen Militärchekpoint an: 11 Tote, darunter sieben Studenten. http://www.timeslive.co.za/africa/2013/06/18/nigeria-attack-on-school-military-kills-11

Auch in Deutschland erschallte der Ruf Allahu Akbar – und dabei wurde mit dem Messer und dem Koran gedroht: http://www.jihadwatch.org/2013/06/germany-muslim-threatens-people-with-knives-while-holding-quran-and-shouting-allahu-akbar.html

Der Sudan zerstört Städte in Darfour: http://www.hrw.org/news/2013/06/18/sudan-satellite-images-confirm-villages-destroyed

Und wen ernennt Mursi zum Provinzgouverneur? Einen Mann, der beschuldigt wird, an einem Terrorangriff auf Touristen beteiligt gewesen zu sein: http://www.jihadwatch.org/2013/06/egypt-morsi-appoints-governor-linked-to-jihad-terror-attack-on-tourist-site.html

Wegen eines Mango-Baumes mussten Christen unter den Muslimen leiden: in Bangladesh: http://info.persecution.org/blog/bid/298456/What-Do-Suffering-Christians-and-Mangoes-Have-in-Common Der Mensch, der dies berichtet, ist es im Grunde Leid, über verfolgte und bedrängte Christen zu reden. Doch darüber zu reden bedeutet: Wir lassen sie nicht allein.

In Pakistan und im Irak starben fast 60 Muslime durch Terrorangriffe von ihren Glaubensbrüdern. Wann wehren sie sich endlich gegen diese ihre gewalttätigen Genossen, gegen diejenigen, die im Namen ihrer Religion, die sie so sehr schätzen, wahllos herummorden?

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de