Glotzen und Kotzen+Irre Sex

Nun, das ist eher was für den Satirepreis Glotzen und Kotzen – was Kebekus da abliefert: http://www.spiegel.de/kultur/tv/satire-carolin-kebekus-kritisiert-kirche-in-video-dunk-dem-herrn-a-903884.html Es ist – um es im Duktus des Videoclips zu sagen – eine Art Aufgeilen an Religion – genauer: am christlichen Glauben. Der Zuschauer verpasst dadurch wirklich nichts, von daher tut der WDR gut daran, dieses nicht zu senden – wobei erst durch diese Weigerung natürlich alle Welt auf dieses Zeug aufmerksam wird – und nun alle Gleichgesinnten, die ihr Niveau in der Kinderstube gelassen haben, auf diesen Protestzug gegen den WDR aufspringen werden. Und wenn Kebekus das als zentralen Bestandteil ihrer Satiresendung auffasst – dann lohnt sich der Rest wirklich nicht – wie sie selbst anzudeuten scheint.

Noch etwas Kulturloses – und sie meinen, sie seien so fortschrittlich! http://www.bild.de/regional/dresden/bildung/eine-irre-idee-aus-sachsen-30660354.bild.html Eine – man lasse sich das auf dem Mund zergehen – „bildungspolitische Sprecherin“ der Linken möchte in der Grundschule das Thema: Schwule, Lesben und Trans- und Intersexuelle als Thema haben – sie hat – wenn sie schon die ganze Bandbreite menschlicher Sexualität in der Grundschule als Thema haben möchte – die Heterosexuellen, die Pädophilen vergessen, die Sodomie, sie vergaß die Masochisten und Sadisten, diejenigen, die darauf stehen, gepampert und geritten zu werden, die Prostitution und… – all diese dürfen nicht diskriminiert werden – und das interessiert die Grundschüler immens! Vor allem, wenn sie das alles auch ausprobieren können! Ich weiß nicht, aber solche irren Forderungen scheinen auch irgendwie psychisch bedingt zu sein. Ich hoffe nur, sie ist von Haus aus keine Pädagogin. Aber ein bisschen Menschenkenntnis sollte man auch einer linken (möglicherweise) Nichtpädagogin zutrauen.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de