Zensus + Religion

Ca. 2/3 (53,2 Millionen) zählen sich dem Christentum zu – davon auch 4 Millionen, die keiner der Kirchen bzw. Freikirchen angehören. 10,5% fühlen sich keiner Religion oder Weltanschauung zugehörig. Interessant ist, dass sich von den 4 Millionen Muslimen nur 1,9% auch religiös zuordnen. Das wird so interpretiert, dass Buddhisten, Hindus und Muslime die Frage nach der Religionszugehörigkeit nicht beantworten. Meine Frage: Warum nicht? Kann es auch sein, dass sie sich hier von ihrer Religion distanzieren? Ich muss mal meine muslimischen Freunde fragen. In anderen Umfragen sind sie doch immer alle recht auskunftsfreudig – oder hat man sie da vorher ausgewählt?

Es gibt 34.000 gleichgeschlechtliche Partnerschaften, 40% davon: Frauen – und 86% der Kinder in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften leben in lesbischen Familien.

Zu den 19% Bewohnern mit Migrationshintergrund zählen auch Deutsche, die nach 1955 eingewandert sind.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de