Pädo-Netzwerke

Eine lückenlose Aufklärung wird gefordert: „Die Netzwerke zwischen grünen, Kindesmissbrauch verharmlosenden Wissenschaftlern und Juristen müssen aufgedeckt werden.“ http://www.kath.net/news/41409 Ich hatte das schon häufig im Blog, dass diese Zeit beachtet werden muss. Neu für mich ist in diesem Zitat nicht die Verstrickung der Grünen, sind nicht die verharmlosenden Wissenschaftler – ich hatte das schon alles. Neu ist für mich das Stichwort „Juristen“. Vielleicht sollte ich doch einmal das Buch von Späth, Die missbrauchte Republik, 2010 lesen.

Zur aktuellen Situation bei den Grünen: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruener-paedophilen-aktivist-war-verurteilter-straftaeter-a-901937.html

Grüne sollten bei all den Untersuchungen zum Thema auch gleich mit in den Blick bekommen: Wo passen wir uns irgendwelchen Strömungen zu sehr an, nur weil es Zeitgeist ist und modern erscheint? Denn die Pädo-Politik der Vergangenheit zeigt ein Grundproblem der Grünen auf.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de