Recht?

Nun, man geht mit Islamkritikern nicht zimperlich um. Nicht, weil es sich um gefährliche Extremisten handelt, werden sie vom Verfassungsschutz beobachtet, sondern weil sie Islamkritiker sind – allerdings darf man den Islam kritisieren – aber wie weit man gehen darf, das entscheidet der Bayern Herrmann. Demokratie scheint er das zu nennen. Das geschah vor wenigen Tagen, ich hatte das im Blog. Wie es diesem Islamkritiker erging, darf man hier lesen: http://www.pi-news.net/2013/04/prozess-farce-am-amtsgericht-heilbronn/#more-318622

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de