Menschenhandel

Ich habe schon häufig darauf hingewiesen – auf den unhaltbaren Zustand in unserem Land: http://www.welt.de/politik/ausland/article115264552/In-der-EU-werden-Menschen-wie-Waren-gehandelt.html Wie kann der Politik Beine gemacht werden, dass sie endlich dagegen etwas unternimmt? Wenn etwas Übles abgestellt – zumindest eingeschränkt werden könnte – und es nicht passiert, dann macht man sich so seine Gedanken. Sind es leipziger Verhältnisse, die hier irgendwie eine Rolle spielen? Sind die verantwortlichen Akteure irgendwie involviert? Ich hoffe, das sind Phantastereien – aber irgendeinen Grund muss das doch haben, dass man in Kauf nimmt, dass in unserem Land Menschenrechte so eklatant verletzt und mit Füßen getreten werden.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de