Christlicher Fundamentalist

Da hat ein stellbvertretender ORF Chefredakteur eine Mail an seine Kollegen versandt mit der Bitte, den Massenmörder Breivik nicht als „christlichen Fundamentalisten“ zu bezeichnen. Und was kam? Beschwerde. Diese Beschwerde wurde nun gerichtlich zurückgewiesen: http://www.kath.net/news/40796

Das gibt einen interessanten Einblick in die ideologische Denkstruktur einzelner Anti-Christen: Es ist wahr und richtig, dass Breivik kein christlicher Fundamentalist ist. Doch das passt den Ideologen nicht in den politischen Propagandakram – und darum wollen sie unbedingt etwas in den Meldungen haben, das falsch ist, aber ihrer Propaganda entsprechen würde.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de