Angriff auf Bürgermeister

Auf politische Auseinandersetzungen mit Gewalt und Tätlichkeiten zu reagieren, zeugt davon, dass jemand die grundsätzlichen Strukturen unserer Demokratie nicht kapiert hat: https://www.welt.de/politik/deutschland/article171027704/Eine-Verrohung-der-man-entgegentreten-muss.html

Man kann dem Bürgermeister nur wünschen, dass er nicht aufgibt – und auch, dass er und auch andere, die sich engagieren, keine Ängste bekommen.

(Nachtrag Hintergrundinfo: Ich las, dass das Haus des Angreifers, der den Bürgermeister angegriffen hat, versteigert werden sollte.)

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

3 Antworten auf „Angriff auf Bürgermeister“

  1. (Nachtrag Hintergrundinfo: Ich las, dass das Haus des Angreifers, der den Bürgermeister angegriffen hat, versteigert werden sollte.)

    …und ihm wurde offenbar das Trinkwasser abgedreht…

    http://www.danisch.de/blog/2017/11/28/mehr-zum-messerangriff-auf-buergermeister-andreas-hollstein/

    Diese Infos machen die Tat zwar nicht besser, helfen aber zu verstehen, was diesen Mann umgetrieben haben könnte. Seine Motivation auf Fremdenhass zu reduzieren (wie es einhellig in den Medien heißt), grenzt an bewusster Desinformation.

      1. Und hier noch ein Text, der das interessante Faktum liefert, dass der betroffene Bürgermeister zugleich Chef des Wasserwerkes ist, welches dem Täter den Hahn zugedreht hat:

        https://www.publicomag.com/2017/12/der-rote-knopf/

        Der gleiche Mann, der mehr Zuwanderer in seine Stadt holt als gesetzlich notwendig wäre und diese rundum versorgen lässt (dafür auch einen Preis erhält) kann offensichtlich problemlos verantworten, dass einem „schon länger hier Wohnenden“ das Trinkwasser abgedreht wird – eine seltsame Nächstenliebe…

Kommentare sind geschlossen.