Las Vegas Massenmörder + Bedeutung von CountryMusic in den USA + Trumps Strategien

Ich finde die Untersuchungen zum Las Vegas Massenmörder bislang äußerst spannend. Spannend insofern, dass das FBI usw. meint, nichts herausfinden zu können. Gerade das ist doch äußerst interessant. Passt er nicht in das Schema, das man von solchen Mördern hat? Und von daher möchte man es lieber nicht sagen, weil man meint, sich selbst nicht zu trauen?

Mal sehen, was dabei herauskommt – bzw. was kundgetan wird, wenn sich die Aufregungen in den USA gelegt haben. Dann kommt irgendwann kaum beachtet die Meldung: Stephen Paddock, der die Besucher eines CountryFestivals angegriffen hat, hat…

*

Welche Bedeutung hat Country-Music in den USA? Dieser Beitrag von 2016 gibt einen kleinen Einblick https://www.welt.de/politik/ausland/article158362476/Was-Country-Musik-ueber-die-US-Wahlen-verraet.html:

Die meisten Country-Fans identifizieren sich nach der neuesten Umfrage mit der Republikanischen Partei aus dem Jahr 2004. Im vergangenen Jahr versicherte Senator Ted Cruz, der für das Weiße Haus eine Nominierung der Republikaner anstrebte, dass er nach den Anschlägen vom 11. September 2001 ein Country-Musik-Fan geworden sei, weil diese weitaus patriotischer sei als Rock-Musik. Ein Country-Konzert sagt mehr aus als eine Umfrage oder ein Treffen, um die Sorgen und Prioritäten vieler Amerikaner einzuschätzen.

*

Trump agiert wie er als Geschäftsmann agierte und meint, das auf die Politik übertragen zu können. Genau. Ich hatte das schon im Blog, Hier gibt es weitere Infos: http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-die-vier-fiesen-tricks-des-us-praesidenten-a-1172187.html

Ich bin gespannt, ob Trump so flexibel ist zu merken, welche Strategie er modifizieren muss, welche er beibehalten kann. Denn so glatt läuft es nicht mit seinen Strategien. Zumindest ist das noch nicht erkennbar – auch wenn er hier und da schon Teilerfolge damit hatte.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html