Lebensschutz ist nicht rechts

„Lebensschutz ist nicht rechts“. Eine notwendige Darlegung von Bordat http://www.die-tagespost.de/feuilleton/Lebensschutz-ist-nicht-rechts;art310,180865

Der gesamte Beitrag ist zu lesen – die Argumentation, deren Fazit lautet:

Also: Die Motive für den Lebensschutz mögen vielfältig sein, die überzeugendsten basieren auf der biblischen Anthropologie und der daraus resultierenden christlichen Ethik. Dabei geht es nicht um den Tod des Volkes, sondern um das Leben des Menschen, nicht gegen die Frau, sondern für das Kind. Die Grundidee des christlichen Lebensschutzes lautet schlicht: Jedes Leben ist heilig, würdig, schützenswert. Dafür öffentlich einzutreten, ist nicht rechts, sondern ein gutes Recht.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html