Wasser – H2O

Wasser – chemisch-wissenschaftlich ausgesprochen: H2O. Sind beide dasselbe? H2O sagt, aus welchen Elementen Wasser besteht. Aber Wasser – Wasser ist für uns Menschen etwas ganz anderes. Das Wort „Wasser“ hat Bedeutung, die über diese chemische Kombination hinaus geht. Wasser der Dusche rinnt angenehm über die Haut. Es ist heiß – man schwimmt im kühlen Nass. Mitten auf dem Meer, türmen sich die Wasserwellen: Grollendes und brausendes Wasser verängstigen. Regen, endlich Regen nach langen trockenen Zeiten. Kinder stapfen durch Pfützen, fasziniert von der Bewegung dieses Etwas.

Wissenschaft und Wissenschaftssprache ist das eine. Das andere ist das Alltagsleben. Wissenschaft untersucht Wasser. Aber Wasser ist mehr als H2O – und das, was in ihm gelöst wurde.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Kongo-Wahlen + Chinas Nordkorea

Im Augenblick bleibt es noch spannend, aber es scheint sich etwas abzuzeichnen, was man nicht erwartet hatte: Ein Kandidat der Opposition gewinnt. Man kann nun nur hoffen, dass der andere Oppositionskandidat sich an recht und Gesetz hält und nicht Milizen bildet, um das Wahlergebnis zu unterlaufen: https://www.tagesschau.de/ausland/kongo-wahl-107.html

*

Nordkorea scheint sich mit China abstimmen zu müssen: https://www.tagesschau.de/ausland/xi-kim-trump-101.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Geldwäsche

Das, was durch die Danske-Bank geschah, scheint kriminell gewesen zu sein. Aber aufgeklärt wird ein Laie durch die folgenden Artikel nicht. Muss man, bevor man Firmen nennt, nicht erst einmal nachweisen, dass diese Transaktionen wirklich Geldwäsche waren?: https://www.tagesschau.de/ausland/daenemark-banken-101.html und: https://www.tagesschau.de/ausland/danske-bank-geldwaesche-101.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Kein Vertrauen in den Staat

In diesem Beitrag wird geschildert, dass bei ihm eingebrochen wurde, sich die Polizei aber kaum darum gekümmert hat: https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/berliner-desaster-warum-ich-im-keller-den-glauben-an-den-rechtsstaat-verloren-habe_id_10132066.html

Ich wüsste einmal gerne, wo fängt das an, dass man sich darum kümmert? Bei 1000€, 10.000€, … bei öffentlich wichtigen Personen…, bekommt der Autor jetzt ein Schreiben, weil er damit an die Öffentlichkeit gegangen ist, dass sein Fall aufgerollt wird?…

Wenn diese Kleinkriminalität nicht wichtig genommen wird, dann verlottert der Staat. Zumindest Berlin. Aber da hört man ja sowieso schon vieles, was da so los ist, weil – nicht weil die Polizei versagt – weil die Politik versagt. Ich denke, dieses Verhalten ist keines, das der Polizei zur Last gelegt werden darf, sondern der Politik, die die Polizei und Justiz nicht genügend unterstützt hat und vielleicht auch nicht unterstützt.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Frieden auf Erden

Im Augenblick bekämpfen sich Muslime: Schiiten – Sunniten im Jemen, in Syrien (mit den verschiedensten Protagonisten), weitere Kämpfe in Somalia, Afghanistan, Pakistan, Libyen, Ägypten, Mali… Muslime in Konfrontation mit anderen: Nigeria, Tschad, Zentralafrikanische Republik, Süd-Thailand, Myanmar… – vor nicht langer Zeit: Libanon,

Kämpfe finden statt im Ostkongo…

Labile Gegenden haben wir: Südsudan, Palästinenser/Israel, Irak, Türkei/Kurden, Ostukraine…

Vor 100 Jahren, vor 70 Jahren ausgehend von Europa weltweit, und danach: Unabhängigkeitskriege, z.B.: Angola, Moçambique, Vietnam, Korea, Kongo, Tschetschenien und andere ehemalige Sowjetstaaten, Jugoslawien, Äthiopien/Eritrea, Nordirland…

Frieden auf Erden: Nicht müde werden, den Frieden zu suchen, ihm nachzujagen – wie die Jahreslosung für dieses Jahr lautet. Dabei den Frieden im engeren Umfeld nicht vergessen, in den Familien, unter Nachbarn und Kollegen, im Dorf/der Stadt, den Vereinen, Kirchen:

Suche Frieden und jage ihm nach. Psalm 34,15

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Der Blog kann voraussichtlich leider erst am 9.1.2019 wieder weiter geführt werden.

Neujahrsgruß

Einer hatte große Angst vor der Zukunft. Er zitterte und machte sich Gedanken um Gedanken. Da sagte der Heilige zu ihm: Was fürchtest Du Dich? Kennst Du das Märchen vom Hasen und vom Igel? Igel und Hase wollten um die Wette rennen. Da holte der Igel schnell seine Frau, postierte sie am anderen Ende des Feldes. Er ging zum Hasen am anderen Ende, der schon auf ihn wartete. Als der Startschuss fiel, rannte der Hase los. Als er bei dem Igelweibchen ankam, sagte diese: Ich bin schon hier! Da rannte der Hase haste was kannste zurück – und das Igelmännchen rief: Ich bin schon hier! So ist das mit Gott. Er hetzt uns nicht zu Tode, sondern: Wo Du auch hinkommst, was dir auch begegnet, was dir auch geschieht: Du bist nie zuerst da. Du kannst mit Gott nicht um die Wette rennen. Gott ist immer vor dir da, am dich zu stärken, zu trösten, zu halten, um dir aufzuhelfen. Hab keine Angst. Besser ist es allerdings, du erwartest Gott nicht erst in diesen schweren Stunden, sondern du lässt ihn schon jetzt mit dir gehen. Er will es.

Ich wünsche Euch einen guten Übergang ins neue Jahr – und ein gesegnetes neues Jahr A.D. 2019.