Fake News: Naturfilme + Alte weiße Männer

Neulich in der ARD einen wunderbaren Film über Schimpansen geschaut. Der alte David, der seine Dynastie gegen die randalierenden jungen Schimpansenmännchen verteidigen muss. Fast wäre er gestorben, aber zäh lebt er weiter – was für eine Gesundheit diese haben! Eine riesen Wunde klaffte – aber sie wuchs wieder zu, trotz all der Maden, die sich vermutlich in der Realität dort haben entwickeln können, und auch sonst hatte er viele kleine Wunden – oder sind die robusten Affenmänner gegen so etwas resistent? David war´s. (Dann stürzen sich sicher Forscher darauf.) Ob die Weibchen, die seine Wunde leckten, wirklich so fürsorglich waren, oder das Blut mochten – nun denn, glauben wir dem Sprecher: sie waren fürsorglich… Dann, nachdem er sich wieder an Obst gesund gegessen hatte, entwickelte er eine Strategie, sammelte Gleichgesinnte, die sich gegenseitig lausten, und wird dann wieder Herr im Hause seiner Horde. Er vergibt dem Hauptaufrührer nicht, mit Namen – wenn ich richtig gehört habe: – Luther, der wird isoliert, hat dann natürlich Angst vor den vielen Alten, die sich zusammengeschlossen haben, um ihm das Leben schwer und die Weibchen abspenstig zu machen… Und dann der Höhepunkt: Er zeugt noch einmal einen Jungen, einen Jungen, wenn sich Freude in Schimpansenpapas Gesicht zeigen könnte, würde er sicher strahlen. Noch ein Statthalter, der mich vom Thron stürzen könnte. Nein, das hat er natürlich nicht gedacht. Der große Denker freute sich nur über seinen Sohn – oder war er stolz? – der geboren wurde. So ähnlich hieß es im Film.

Ich wüsste ja einmal gerne, was an solchen Filmen letztlich Wirklichkeit ist. Ja, es gibt Schimpansen… – aber das wurde alles grotesk verzerrt. Was davon ist wissenschaftlich begründet? Man müsste den Film einmal Feministinnen und Wissenschaftlern vor die Augen und in die Ohren bringen. An Gender*innen habe ich nicht gedacht. Sorry. Für die ist der alte Schimpansen-David wahrscheinlich eh ein alter weißer Mann, der nicht kapiert, dass er auch die Rolle eines Weibchens hätte annehmen können.

Ist es so schwer, Natur Natur sein zu lassen, sie als Natur ernst nehmen? Nicht wichtig nehmen, weil man sie vermenschlicht, sondern weil Natur als Natur ernst zu nehmen ist. Nicht aus der Perspektive, in der sie als Objekt betrachtet wird, sondern als eigenständige Größe, die man achten soll.

*

Gedacht habe ich noch, angesichts der paarungsbereiten Schwellungen der Schimpansendamen: Das hat der Schöpfer doch gut gemacht, dass das alles bei Menschen nicht so ist. Man signalisiert was, was man gar nicht signalisieren will.

Aber das andere Verhalten, das Herumgekreische, das Stöcke werfen, Äste brechen, Steine gegen Bäume knallen – das kam einem dann doch wieder irgendwie menschlich vor – allerdings bei den Schimpansen sehr lasch – ohne Körperspannung.

Was ich noch schön fand, zu beobachten: Dem Schöpfer sei Dank, dass unsere Gesichter viele Muskeln haben. Wir können Stimmungen wunderschön ausdrücken. Die Herren Schimpansen sitzen nur alt und traurig herum, es sei denn, sie sind jung und schauen ratlos mit den großen Augen durch die Gegend. Wie süß und knuddelig!

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Nigeria: 120 ermordete Christen + Saudi Arabien

In NordNigeria sind in den letzten Wochen 120 Christen ermordet worden: https://www.kath.net/news/67340

Warum hört man nichts darüber in unseren Medien?

Aber darüber hört man etwas – zu Recht: https://www.nzz.ch/international/china-verteidigt-internierungslager-fuer-muslime-in-xinjiang-ld.1467985

Reißt wieder das ein, was damals in Syrien erkennbar war? Als viele, viele Christen von den Islamisten und den Nachbarn ermordet wurden – hörte man kaum was. Erst als Nichtchristen ermordet wurden, gab es einen Aufschrei der Empörung.

*

Saudi Arabien – Verfolgung von Regimekritikern: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/saudi-arabien-soll-weitere-regierungsgegner-verfolgt-haben-16095224.html

Was ist eigentlich mit Raif Badawi – die Aufmerksamkeit der Medien hat sich abgewendet – was ist mit ihm?

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Gesinnungsprüfung von Richtern + Verprügelter Richtersohn + Vergessene Illegale + Verwicklungen

Klasse Idee: So kann man alle frei kriegen: Man macht eine Gesinnungsprüfung – und am Besten: die Antifa oder die AAS ist der Maßstab für das, was Richter dürfen oder nicht dürfen: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/chemnitz-prozess-richter-sollen-politische-haltung-offenlegen-a-1258400.html

Wenn Richter einen Prozess, der gegen Rechte oder Linke oder Christen oder Nichtchristen oder Frauen oder Männer… angestrengt wurde – erst einer Gesinnungsprüfung unterzogen werden, dann Rechtsstaat ade. Tschüss, das war´s. Vielleicht hat sich noch nicht bis zur Verteidigung herumgesprochen, dass man in die nächste Runde gehen kann, wenn man den Eindruck hatte, dass der Richter nicht Recht gesprochen hat.

Aber das sind wohl die üblichen Macht-Spielchen – die notwendig sind.

*

Der Richter verurteilte einen Mann – der ließ seinen Sohn den Sohn des Richters verprügeln – so stellt es sich zumindest dar: https://www.focus.de/panorama/welt/trat-und-wuergte-ihn-verurteilter-taeter-laesst-sohn-auf-richtersohn-los_id_10467118.html

Der Sohn habe allerdings den Vater falsch verstanden: Der habe nicht gesagt: Verprügle den Sohn des Richters, sondern spiel mit ihm. Außerdem liebe der Vater Kinder. Das Urteil ist harmlos – man vertraut ihm, dass er sich künftig dem Recht gemäß verhalten wird.

*

Naive Verwicklungen scheint es zu geben: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/18/lautes-schweigen-kita/

Ein wenig mehr kritisches Bewusstsein scheint so manchem abhanden gekommen zu sein. Zum Schaden der Gesellschaft – denn es spaltet Gesellschaft. Es werden Menschen misstrauisch beäugt, die harmlos sind, nur weil die Hardliner zu viel Freiraum bekommen.

*

Stimmt – die hatte ich auch nicht mehr im Blick: Mit der massenhaften Ankunft von Menschen aus aller Welt, befürchtete man, dass sich viele in die Illegalität verdünnisieren. Hat sich das bewahrheitet? Wenn ja, was macht der Staat? Hat es Auswirkungen? Wie viele werden so im Laufe eines Jahres entdeckt? Wenn nein, dann ist ja alles in Butter. Schlafen tun wir Ahnungslosen eh gut. An das Thema erinnert: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ismail-tipi-klartext/untergetauche-illegale-einwanderer-gefaehrden-innere-sicherheit/

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Einsames Rufen des Lehrerverbandes

Was soll schon Recht bedeuten, wenn es um eine gute Sache geht? Tstststs. Aber der Lehrerverband ist da anderer Meinung: http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/fridays-for-future-lehrerverband-wirft-angela-merkel-heuchelei-vor-a-1258474.html

Übrigens sollen die Veranstaltungen nicht gerade umweltfreundlich sein: Massenhaft Abfall. Und die Fahrten zu den Veranstaltungsorten – alle Klimaneutral? Nun denn – auch alles für eine gute Sache…

Mein Tipp: https://blog.wolfgangfenske.de/2019/03/04/schuelerproteste-vergruenung-der-spd/

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Bewegungen + SPD: säkular-humanistisch

Bewegungen, die locker sind, in die sich jeder einmischen kann, haben ein großes Problem: Idioten (= negativ konnotierte „Eigensinnige“), die versuchen, die Bewegungen zu unterwandern. Das gilt, wie ich das sehe, für die Identitären, gilt für die Gelbwesten – wird wohl auch den Schüler*innen-Umweltdemos so gehen.

Dagegen hilft nur eine strenge Hierarchie innerhalb der Gruppen – aber wer will die schon?

Dieses Problem haben übrigens auch große hierarchisch strukturierte Organisationen/Institutionen: Kirchen, Parteien, Gewerkschaften… – es gibt immer irgendwelche Leute, die unangenehm bis kriminell idiotisch (im oben genannten Sinn) aktiv sind. Aber in diesen fallen sie nicht so sehr auf, weil sie eher Minderheiten sind. Es sei denn, man hat ein mediales Interesse an ihnen.

*

Interessant, dass es innerhalb der SPD keinen säkularen Arbeitskreis geben darf: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/atheisten-duerfen-keinen-arbeitskreis-in-der-spd-gruenden-16096047.html

Dass er sich nicht humanistisch nennen darf, kann ich ja noch verstehen, weil das die Usurpation eines neutralen Begriffs bedeutet, denn viele gehören Humanisten an, ohne atheistisch/säkular zu sein (Erasmus, Herder…). Eine Usurpation, die viele säkulare und atheistische Gruppen für sich in Anspruch nehmen, aber dennoch ein propagandistisches Geschmäckle hat: Man schmückt sich mit fremden Federn.

Leider gibt der oben genannte Artikel nichts her, was die Begründung betrifft, außer, dass es juristisch nicht geht. Warum nicht?

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Menschenhandel + Bevölkerungswachstum + Wegwerfmenschen

Handel mit Mädchen aus Nigeria (FAZ+): https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/menschenhandel-frauen-aus-nigeria-werden-zwangsprostituiert-16022313.html

*

Der Bevölkerungswachstum in Afrika muss von Afrika selbst in Gang gesetzt werden, wenn es keinen neokolonialistischen Touch bekommen soll. Ansätze gibt es hier: https://www.tagesschau.de/ausland/bevoelkerung-afrika-101.html – aber Europa wird zur Hilfe gebeten. Ob das nicht kontraproduktiv ist?

*

Sklaverei und Bevölkerungswachstum hängen zusammen: Weil es so viele Menschen gibt, werden Sklaven immer billiger – sie werden Wegwerfmenschen.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Wenn die Gottheit ihr verjagt

Wenn Ihr Gott verjagt, kommen die Gespenster: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/hoch-schule/neues-von-den-germanen-5-warum-schwaermen-rechtsextreme-fuer-fruehgeschichte-16090600.html

Wie sagte schon Werfel: Der Nihilismus hat zwei Kinder: Nationalsozialismus und Kommunismus.

Inzwischen können weitere Kinder genannt werden, die als Religionsersatz Herzen und Hirne einfrieren.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Der Blog wird frühestens am Mittwoch wieder bestückt werden.

Sammlungsbewegung: Aufstehen + Erfolgreiche Grüne

Ist diese Sammlungsbewegung wirklich Geschichte?: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-aufstehen-initiatoren-rechnen-ab-a-1258120.html

Grund dieser Bewegung war Macrons Bewegung, dann gab es einen großen Hype – alle Linke sammelt Euch, romantische Basisbewegung usw. usw. – manche ließen sich emotionalisieren, wie immer. Und das war´s dann. Man habe vieles unterschätzt. Nun denn: Heutzutage ist alles kompliziert: von der Spende bis hin zur Homepage. Das weiß man nicht vorher?

*

Die Grünen waren erfolgreicher – aber das weiß man vorher ja nie, wer es schafft, wer nicht: http://www.spiegel.de/einestages/die-gruenen-sind-40-wie-die-partei-1979-gegruendet-wurde-a-1257396.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/