Offene Briefe und Unterschriftenaktionen + Druck unserer ÖRR + Sexismus + Schaden vom Volk abwenden + Ausstattung an Schulen + Journalisten und Partei + Queer-Pläne + Nigeria: Nonnen entführt + Strom sparen

Offene Briefe und Unterschriftenaktionen

Offene Briefe laden ein zur öffentlichen Diskussion – bzw. wollen sie herausfordern. Unterschriftenaktionen dienen dazu, Druck auszuüben. In offenen Briefen wird meistens argumentiert, in Unterschriftenaktionen sind Argumente häufig rar. Auf diese Idee kam ich durch: https://www.kath.net/news/79358

Druck unserer ÖRR

Stimmt das, was ich hier auf Facebook fand?

Greifen unsere von „Steuer“zahlern bezahlten ÖRR-Medien in die Politik anderer Länder ein? Wäre schon klasse. So in Italien zum Beispiel, um die bei der jetzigen Wahl loszuwerden, die ihnen nicht passt. Oder damals in Polen – wäre klasse gewesen. Oder hat deshalb die polnische Regierung die Presse polnisiert, weil sie der Manipulation deutscher Medien entgehen wollte? https://www.dw.com/de/polen-druck-auf-medien/a-60203608 Wäre mal spannend, sowas zu untersuchen – oder ist das alles haltloses Geschwurbel? Wäre auch kurios, denn es wird groß und zornig darüber berichtet, dass die Russen in Wahlkämpfe der USA und bei uns eingreifen – und sie versuchen selbst manipulierend in die Politik anderer Länder einzugreifen?

Sexismus – Sklaven ihres Triebs

Manche Menschen können nur sexistisch denken, das ist anderen nicht bewusst. Aber von den Sklaven ihres Sextriebs darf der normale Mensch sich nicht beeinflussen lassen – muss sich aber vor ihnen schützen, wenn sie zu nah kommen: https://www.sport1.de/news/schwimmen/2022/08/foto-mit-medaillen-ausbeute-schwimmerin-cerruti-erhalt-sexistische-kommentare-bei-instagram

Manche Menschen sind einfach nur sündig-kurios. Da läuft ein Huhn – und sie denken an Essen. Sie können das Huhn nicht als Huhn sehen. Sie hören einen Vogel singen – statt die Schönheit des Gesangs wahrzunehmen, hören sie nur Lärm.

Das hängt alles mit Egoismus zusammen: Mein Nutzen zählt. Und so auch Körperschönheit, Körperfreude anderer: Was habe ich davon?

Schaden vom Volk abwenden

Baerbock steht lieber an der Seite der Ukraine, als dem möglichen Willen der Wählerinnen und Wähler in Deutschland zu folgen – wenn es also dem eigenen Land schadet. Warum? Weil sie es der Ukraine versprochen hat. Löblich. Darum sollte man jedoch nicht vorschnell irgendwas versprechen, was dem eigenen Land schaden könnte. Aber so ist das nun einmal, wenn Emotion statt Ratio vorherrscht: https://www.welt.de/politik/ausland/article240801361/Baerbock-Regierung-steht-an-der-Seite-der-Ukraine-egal-was-meine-deutschen-Waehler-denken.html

*

So, das lief also durch die Medien. Alles falsch. Alles von Prorussen verdorben. Frau Baerbock hat was ganz anderes gesagt. Sie sagte, dass sie auch solidarisch mit den Deutschen sei: https://www.rnd.de/politik/baerbock-video-laut-aussenamt-sinnentstellend-geschnitten-4DJCYOHVKXDDUCNAJARKGDWQQA.html Als deutsche Außenministerin ist sie solidarisch mit den Deutschen. Lobenswert, sehr lobenswert. Und: Sie sagte nicht Wähler, sondern „meine Wähler“. Ist sie Außenministerin „ihrer“ Wähler, denen sie zu Gefallen sein muss? Die Korrekturen machen es nicht besser.

*

Mal sehen, was sie selbst sagen wird.

*

Nachtrag: Die medialen Apologeten dieser Aussagen sind wieder fleißig am Werk. Schönes Argument: die Kritiker werden dem Kreml nah eingeordnet.

Ausstattung an Schulen

Viele Probleme: Manchmal Geld, manchmal der Dienstweg, manchmal…: https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/viele-lehrkraefte-kaufen-schulmaterial-von-ihrem-eigenen-geld-18271575.html

Journalisten und Partei

Ich hatte das Thema gestern mit Blick auf die Tagesthemen-Kommentare, die ein Grüner gesprochen hat und dabei grüne Politik betrieb. Aber warum sollte eine Frau, die einen Politiker geheiratet hat, nicht mehr journalistisch tätig sein? Das wäre wirklich unsinnig. Sie muss ja nicht der Partei ihres Mannes angehören bzw. seine Parteimeinung vertreten. Was zu fordern ist: Transparenz. Wenn Journalisten zu einem politisch brisanten Thema Stellung nehmen, und sie einer Partei angehören, sollte es vermerkt sein. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/franca-lehfeldt-verteidigt-nach-heirat-mit-christian-lindner-ihre-arbeit-als-reporterin-a-e0a0f382-380a-43a8-a0d9-6c0f81e69639

Queer-Pläne

Gendergerechte Sprache im öffentlichen Dienst – dazu soll ein Gremium errichtet werden, die solche empfiehlt (da werden die Verantwortlichen wohl schon diejenigen dafür auswählen, die auch ihrer Meinung sind – Neutralität oder Dagegensein dürfte wohl nicht Maßstab für eine Auswahl sein); an Schulen und im Sport Projekte gegen Sexismus und für Queer; sexuell orientierte Hasskriminalität soll gesondert erfasst werden; Verbot von Diskriminierung wegen sexueller Identität – dazu soll die Verfassung geändert werden (soll jegliche Formen der Diskriminierung in der Verfassung genannt werden?) und: Kostenübernahme bei künstlicher Befruchtung bei gleichgeschlechtlichen und unverheirateten Paaren https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/queerspiegel/bundesregierung-will-queere-menschen-besser-schuetzen-sven-lehmann-stellt-plan-gegen-queerfeindlichkeit-vor/28639660.html

Der letzte Punkt würde allerdings Männerpaare diskriminieren, auch wenn sich ein Mann als Frau fühlt, wird es schwer mit dem Kinderkriegen. Nicht jedem Mann geht es so wie diesem: https://www.n-tv.de/panorama/Mann-bringt-Kind-zur-Welt-article11327766.html Vielleicht sollte somit antidiskriminierend die Leihmutterschaft ermöglicht und finanziert werden.

*

Politik greift in gesellschaftliche Zusammenhänge ein – das gehört nicht zu ihrer Aufgabe. Subsidiarität – die kleinste Einheit einer Gesellschaft bestimmt die Politik – das wird immer mehr zur Farce. Es wird von oben nach unten regiert – aber nicht im Sinne von: im Auftrag der Wähler regiert, sondern im Sinne von: auch gegen Wähler wird bestimmt. Ein guter Wille ist ja nicht abzusprechen. Aber das ist nicht der Auftrag einer demokratischen Regierung, eine Gesellschaft in ihrem Sinne umzukrempeln. Hurra, wir sind an der Macht und dürfen nun die Gesellschaft in unserem Sinne verändern – das sind Ambitionen einer tyrannischen Regierung – also nicht einer, die der Subsidiarität verpflichtet ist.

Nigeria: Nonnen entführt

In Nigeria wurden vier Nonnen entführt: https://www.persecution.org/2022/08/22/four-nuns-kidnapped-southern-nigeria/ Habe nur ich den Eindruck, dass Nigeria – nun auch der Süden – immer stärker zum failed state wird?

Strom sparen

Warum wollen alle und müssen alle Strom sparen? Weil Strom teuer ist. Warum ist Strom teuer? Es gibt doch laut Regierung kein Stromproblem! Nun ja, alle lieben es halt, Strom zu sparen und sind der Regierung äußerst dankbar, dass der Strom so teuer geworden ist, dass sie nun endlich das machen können, was sie schon immer machen wollten: Strom sparen – im Dunkeln leben, es kalt um sich zu haben… Terrarien und Aquarien hat eh keiner gewollt. Blöde Stromfresser! https://www.focus.de/finanzen/news/auch-verkuerzte-oeffnungszeiten-licht-aus-tuer-zu-heizung-runter-so-wollen-die-grossen-einzelhaendler-energie-sparen_id_138790163.html Ein bisschen Sarkasmus muss sein. Manchmal.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/