Frage an Radio Berlin + Universum: James-Wenn-Teleskop + Körper sind toll + Gasheizungen verbieten + Woelki + Finanzgewitter + Aus Furcht der Behörden + Mali + Getreidefrachter fährt + Grüner „Moralfalke“ + Warnungen

Frage an Radio Berlin

(in Anlehnung an Frage an Radio Eriwan)

Frage an Radio Berlin:
Darf man bald noch Diesel und Verbrenner fahren?
Im Prinzip ja.
Aber in China.

Universum: James Webb Teleskop

Zu den Bildern des James-Webb-Teleskops: https://sciencemeetsfaith.wordpress.com/2022/07/13/the-heavens-declare-the-glory-of-god-ps-191

Mosert eigentlich noch jemand über den Namensgeber des Teleskops?

Körper sind toll

Ich finde das auch. Daran habe ich wirklich nichts auszusetzen. Ich finde Körper so toll, dass ich mich ärgern könnte, wenn sie mit Tattoos – wie soll ich sagen – verunschmückt werden. Ich bin über ein Buch gestolpert: Körper sind toll. Ein fröhliches Liebe-Deinen-Körper-Bilderbuch – ein Vorlesebuch für Kinder ab drei Jahren. Und auf dem Cover sehe ich bis auf einen sehr dünnen Jungen hauptsächlich kräftige Personen. Welche Botschaft strahlt das aus? Sind hier die Adressatinnen und Adressaten im Blick? Über weitere Bilder, die man bei einem großen Versandhändler ansehen kann, werde ich nichts weiter schreiben. Ja, Menschen sollen sich akzeptieren – und gerade aus dem Glauben heraus können sie sich akzeptieren. Das verdeutlichen sehr gut: Lizzie Velasquez: Kopf hoch, lächle und sei, wie du bist, oder auch Bethany Hamilton, der ein Hai den Arm abgebissen hat: Body & Soul – gesunder Körper, starker Glaube.

Neulich sah ich ein äußerst umfangreiches junges Paar kräftig in Leberkäs-Brötchen beißen. Ich muss gestehen, mir schoss übler Weise – ich habe auch ein ganz schlechtes Gewissen – durch den Kopf: Wie lange hält ihr Körper das durch? Mit welchen technischen Geräten müssen sie im Alter aus dem Haus verfrachtet werden, wenn sie es nicht schaffen, abzunehmen? Ja, Körper sind toll. Es ist bewundernswert, was sie alles aushalten. Trotz aller Selbstakzeptanz, die von allen Seiten ausgesprochen wir, merken manche Menschen doch, welche Last sie ihrem Körper zufügen: Gelenke, Herz, Hautjucken aufgrund der Dehnung, Schwitzen, Unbeweglichkeit… – das kann jeden und jeder zu denken geben.

Eine Notfall-Aufstehhilfe bis 320 kg kostet übrigens zurzeit ca. 3.000 Euro. Und ein Stehgerät bis 200 kg ca. 5.000 Euro. In Altbauten vor allem muss übrigens die Statik geklärt werden. Türen müssen für Notfälle auch erweitert werden, es sei denn, es geht mit Hebekran durch ein Fenster. Ein Spezialbett wiegt ca. 350 kg, in dem noch eine Person mit 250 kg hineinpasst. Ich möchte das nicht weiter vertiefen. Aber das sind Probleme, die auf uns noch massiver zukommen – vor allem auch auf das Pflegepersonal.

Ja, jeder Körper ist wunderbar. Aber wir sind auch für ihn verantwortlich – wenn es in unserer Macht steht.

Gasheizungen verbieten

Die Monokulturisten schlagen wieder zu – neue Gasheizungen sollen ab 2024 verboten werden. Was bleibt? Die Stromfresser Wärmepumpen, die nur in isolierten Bauten hilfreich sein können. Und die Holz- und Kohle-Öfen, sie sich die Leute aus Furcht vor Kälte gegen den Willen der Monopolisten angeschafft haben. Ach so, ja und die Solarpanelen. Was aber soll eine solche Entscheidung schon wieder? Sie ist außerhalb ideologischer Blase nicht nachvollziehbar: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_92357736/klimaschutz-robert-habeck-will-reine-gasheizungen-verbieten.html

Apropos Grenzen der EU-Solidarität, die hier ausgemacht werden (faz+): https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/gaskrise-keine-absprachen-in-der-eu-bei-moeglichem-lieferstopp-18168217.html Ich hatte neulich das Thema im Blog, dass einer sinngemäß sagte: Wenn Deutschland so eine chaotische Energiepolitik betreibt, dann kann es nicht erwarten, dass man ihm hilft. Und das finde ich sehr verständlich. Man kann nicht Solidarität einfordern, wenn man einen eigenbrödlerischen Weg geht.

Ich will ja nicht so sein – und erwähne auch das: Frankreichs AKWs schwächeln unter anderem wegen der Hitze – und Deutschlands Windräder haben kaum was zu tun: Windmangel: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/hitzewelle-kann-strompreise-auf-rekord-steigen-lassen-18169742.html An all dem sieht man, wie wichtig ein Mix ist.

Und dazu gehört eben auch: https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/die-letzten-deutschen-atomkraftwerke-abschalten-das-waere-fatal-ld.1693260 Neulich gelesen, dass irgendein Politiker gesagt haben soll: Lieber im Sommer kalt duschen als im Winter frieren. Ich liebe solche sinnlosen Süprüche. Zu dem Thema auch: https://www.cicero.de/wirtschaft/robert-habeck-stromproblem-atomkraft-fdp-gruene-elektroheizung Wenn es wider Erwarten doch positiv laufen sollte, werde ich mich entschuldigen dafür, dass ich nur Kritik übe. Positiv dürfte es laufen, wenn alle Medien lamentieren, weil der Winter wärmer ist als üblich, was auf Klimaerwärmung hindeuten würden. Alle atmen auf: Puh, aufgrund des warmen Winters kam es doch nicht so schlimm wie befürchtet – aber eben die Lamentierer holen tief Luft: Schrecklich warm! Wir müssen Gas einsparen! Holz- und Kohleöfen verbieten!

Übergewinnsteuer: Es ist ärgerlich, sehr ärgerlich, wenn Firmen die Not der Bürger ausnutzen. Aber: Wenn die Politik massive Fehler macht, macht es sich für sie und deren Steigbügelhalter schlecht, auf die gewonnenen Gelder (wenn die Firmen denn überhaupt Übergewinne zu verantworten haben) anderer zu schielen: https://taz.de/Sondersteuer-auf-Uebergewinne/!5866498/

Woelki

Staatsanwaltschaft klagt ihn nicht an. Da dürften aber ein paar mediale und kirchliche Heißssporne:innen sehr erzürnt drüber sein: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/rainer-maria-woelki-staatsanwaltschaft-koeln-lehnt-ermittlungen-gegen-kardinal-ab-a-ca02d097-15cb-4894-b7d7-76cdd930ec2a

Finanzgewitter

Dunkle Wolken am Horizont: https://www.spiegel.de/wirtschaft/energiekrise-bafin-chef-mark-branson-sieht-gefahren-fuer-finanzsystem-a-6a4489d5-179f-4e3f-a24c-4a2124ed1baf Ich finde den Beitrag übrigens recht interessant: https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/geldpolitik-bafin-chef-warnt-vor-den-folgen-einer-moeglichen-rezession/28502570.html

Ein nicht gutes Bild. Gegen dunkle Wolken am Horizont kann man nichts machen. Aber gegen das, was auf uns zukommt, kann die Regierung massiv etwas machen, wenn sie schleunigst manche Weichen umstellt. Aber stattdessen rasselt sie das Land immer weiter rein in den Schlammassel: https://www.faz.net/aktuell/finanzen/der-euro-braucht-ein-starkes-deutschland-18167601.html

Und die EZB tut das Ihre dazu. Entweder kann sie es nicht – oder es ist nicht möglich – oder sie will nicht. Wie dem auch sei: Manche sehen schon den Lira-Euro am Horizont: https://www.focus.de/finanzen/boerse/rene_will_rendite/andreas-beck-bei-rene-will-rendite-finanzprofi-pessimistisch-das-mit-dem-euro-wird-nichts-mehr_id_112635588.html

Aus Furcht der Behörden

Behörden haben Furcht vor rassistischen Ausschreitungen, darum machten sie nichts gegen Gruppen, die Kinder missbrauchen? https://www.spiegel.de/panorama/justiz/grossbritannien-mehr-als-tausend-kinder-in-telford-wurden-sexuell-ausgebeutet-a-a0bc6ef4-4070-4a34-b867-63fc17c1ba86 Ist es mit einer Entschuldigung getan?

In Winterthur wurde ein Loverboy zu ca. 9 Jahren verurteilt, weil er ein 12 jähriges Mädchen zum Sex mit Freunden zwang: https://www.blick.ch/schweiz/zuerich/er-zwang-12-jaehrige-zu-sex-mit-seinen-freunden-winterthurer-loverboy-21-muss-fast-9-jahre-in-den-knast-id17644247.html Man muss diesen Beitrag einmal lesen – es wird einem übel.

Mali

Mich wundert überhaupt, dass der Bundestag für das weitere Verbleiben in Mali gestimmt hat. Die wollen allein weiter kommen. Und zwar als Souverän. Nicht als abhängig von anderer Gnaden. Und als Souverän unterstellen sie sich eben Russland – soweit ich das mitbekommen habe. Von daher: Die deutschen Truppen sollten abziehen. Lambrecht soll laut Beitrag gesagt haben, dass aufgrund der Verhaftung von UN-Soldaten erhebliche Zweifel daran bestehen, dass die Regierung von Mali noch Interesse an einer Zusammenarbeit hat. Soweit der Beitrag erkennen lässt: Sie hat kein Interesse. https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/mali-nimmt-wachsoldaten-aus-der-elfenbeinkueste-fest-18169956.html

Getreidefrachter frei

Die Türkei lässt einen russischen Getreidefrachter frei – die Ukraine ist verärgert. Sie meint, es handle sich um Diebesgut. Die Menschen, die nun wieder mehr zu essen bekommen, freuen sich sicher: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ukraine-veraergert-tuerkei-laesst-russischen-getreidefrachter-frei-18156635.html

Grüner „Moralfalke“

Ich finde die Formulierung „Moralfalke“ klasse, weil sie das wiedergibt, was mir auch sonderbar vorkommt. Es gibt die traditionelle Trennung zwischen Tauben und Falken. Tauben sind die friedfertigen Menschen, die auf Verhandlungen setzen, Falken sind die Aggressiven, die auch vor Kriegen nicht zurückschrecken, um ihre Sicht durchzusetzen. Und hier erfahren wir, warum die Grünen zu den „Falken“ gehören: https://www.ipg-journal.de/rubriken/aussen-und-sicherheitspolitik/artikel/gruene-moralfalken-6059/ Ein Journal, das übrigens von der Friedrich-Ebert-Stiftung herausgegeben wird.

Warnungen

Es gibt weltweit so viel Warnungen! Aber dann wird es heißen: Hätten wir es doch gewusst!

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/