Selenskyj und Ukraine + Umgang mit Schwere-Waffen-Kritikern + Kyrill sanktionieren + Deutsche Umwelthilfe gegen LNG + Untersee-Datenkabel + Dürretoleranter Weizen + Krisen und Glauben + Wissenschaftlicher und technischer Ehrgeiz + Musk und Twitter

Selenskyj und Ukraine

Es gibt keinen Deal mit Russland ohne vollständigen Abzug Russlands: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-117.html#Abzug Ich vermute, ihm wird letztlich nichts übrig bleiben: Russland wird den Osten behalten, Ukraine wird im Gegenzug zur Sicherheit der Nato beitreten, und wenn es verhältnismäßig gut läuft, wird Mariupol – also der Süden – einen besonderen Status innerhalb der Verhandlungen Ukraine-Russland bekommen. Es sei denn, die ganze Putin-Clique wird vertrieben werden. Aber das gehört sicher ins Träumeland. Das zu schreiben ist natürlich Wehrkraftzersetzend.

Umgang mit Schwere-Waffen-Kritikern

Die Kritik an denen, die die Lieferung schwerer Waffen kritisieren, geht munter weiter. Was für Unterstellungen! Man könnte den Gegnern im Grunde dasselbe unterstellen: Sie wollen den Untergang der Ukraine…

Es ist eine Dilemma-Situation. Und keiner weiß, welcher Weg der richtige sein wird. Keiner. Weil alle Rechnungen ohne Putin gemacht werden. Von daher täte mehr Demut und Respekt in der Diskussion gut. Die kommunikative Aggression Melnyks müssen wir nicht übernehmen – wir sind ein freies, selbständiges Land.

Die Propaganda dagegen ist immens und auch darin ersichtlich: https://www.tagesschau.de/inland/offener-brief-scholz-waffenlieferung-101.html Man schaue sich den Schluss des Beitrags an, sozusagen der Höhepunkt. Und da wird dann wunderschön deutlich, wes Geistes Kind der Artikelschreiber ist. Interessant auch zu sehen: Nicht jede, die unterschrieben hat, hält den medialen Druck stand und zieht den Schwanz ein. Jeder, der sich zurückzieht, ist ein Sieg des medialen und politischen Drucks. Wird gefeiert, weil zur Nachahmung angeregt wird: https://www.berliner-zeitung.de/news/katja-lange-mueller-bereut-unterschrift-fuer-offenen-brief-in-der-emma-li.225981

Ich weiß nicht, wes Geistes Kind t-online ist. Aber ein vertrauenswürdiges neutrales Nachrichtenportal, das den Lesern der Beiträge eine eigene Meinung ermöglichen will, ist das nicht: https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92123878/ukraine-talk-bei-lanz-offener-brief-zum-krieg-das-ist-taeter-opfer-umkehr-.html

Letztlich muss die gewählte ukrainische Regierung schauen, was für sie gut ist. Was sie zumindest denkt, was für sie – bzw. die Bevölkerung – gut ist. Die Ukraine ist ein freies Land. Aber auch unser Land und die Länder der EU sind freie Länder – und sie müssen schauen, was für ihre Bevölkerung gut ist. Und das hat die Entscheidungen der Politik zu bestimmen. Nichts anderes. Auch keine forsch-robusten-propaganda Medien.

Kyrill sanktionieren

Kyrill ist ein Ärgernis, weil er Ethnozentrismus über den christlichen Glauben stellt. Aber ihn auf eine Sanktionsliste zu setzen – was macht das für Sinn außer eben: EU-Populismus? https://www.spiegel.de/ausland/patriarch-kirill-i-eu-kommission-will-oberhaupt-der-russisch-orthodoxen-kirche-auf-sanktionsliste-nehmen-a-dc2103da-5cbf-42c3-be9f-9a077f07d0d6 Ich wüsste gerne: Hat Kyrill Gelder im Westen? Hat es seine Kirche? Kyrill fühlt sich nur wie sein Großvater, der im Widerstand gegen die kommunistischen Genossen zu leiden hatte. Er macht sich zum Helden des Widerstands. Irre.

Apropos Beschlagnahme von den Oligarchen Yachten: Der Unterhalt ist teuer: https://www.merkur.de/wirtschaft/ukraine-news-krieg-russland-oligarchen-jacht-italien-triest-kosten-vermieten-verkaufen-zr-91515574.html Und sie haben inzwischen vermutlich neue Yachten, wenn sie denn noch Lust haben, über die Meere zu schippern. Ohne Wartung wird wohl auch die Umwelt leiden: https://www.businessinsider.de/wirtschaft/beschlagnahmte-oligarchen-yachten-werden-zur-gefahr-fuer-die-umwelt-regierungen-muessen-teure-instandhaltung-bezahlen-b/

Woran Politik alles denken müsste – und es dann vor lauter Eifer wahrscheinlich vergessen hat.

Deutsche Umwelthilfe gegen LNG + Windräder und Fledermäuse

Die so genannte Deutsche Umwelthilfe ist gegen manches – auch gegen ein LNG-Terminal wegen Schweinswale: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lng-alternative-zu-russland-umwelthilfe-geht-wegen-biotop-gegen-terminal-in-wilhelmshaven-vor-a-9378f766-f110-4d87-b69d-05dcb94ea2b0 Sehr gut beobachtet. Ist sie auch gegen Windräder wegen der Schweinswale? Ich hatte das Thema neulich.

Dass Windräder Feinde der Fledermäuse sind, hat sich auch zum Nabu herumgesprochen. Sie überlegen sich Sicherheitsmaßnahmen – so das Abstellen der Windräder in der Dämmerung: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/fledermaeuse/wissen/15018.html

Untersee-Datenkabel

Diese wichtigen Kabel scheinen nicht geschützt zu sein. Das wusste der Beitrag schon 2021: https://www.nzz.ch/meinung/krieg-der-zukunft-ein-krieg-auch-um-die-untersee-datenkabel-ld.1630916 Manche reden von Atomschlägen. Aber solche Zerstörungen würden einem solchen sicher erst vorangehen und verheerende Auswirkungen haben. Auch das zeigt: Wir dürfen nicht einfach nur konfrontativ denken. Es müssen Auswege gesucht werden, auch wenn es furchtbar schwer fällt, weil man Putin nicht vertrauen kann.

Dürretoleranter Weizen

Manche klagen, manche handeln. Wie sieht es aus mit dem Anbau von Dürretolerantem Weizen? https://www.agrarheute.com/pflanze/getreide/duerretoleranter-weizen-viruresistente-gerste-klimawandel-trotzen-555207 Der Beitrag ist allerdings schon von 2019. Und so streitet man, und streitet, und streitet: file:///D:/Downloads2/nachricht-von-keine-gentechnik.pdf und wirft den Vertretern des dürretoleranten Weizens Lobbyismus vor. Lobbyisten sind immer die anderen. Und China? China schafft Tatsachen.

Was ist letztendlich gut? Hunger und Forschung werden letztlich entscheiden. Oder der Markt, vom Hunger getrieben. Gegen die Satten.

Krisen und Glauben

Das Bild entspricht leider den Erfahrungen: Wenn der stabilisierende Glaube wegfällt oder gar nicht bekannt ist, dann hat das Folgen: https://www.pro-medienmagazin.de/studie-jugend-sieht-immer-weniger-sinn-im-glauben/ Sich im Glauben zu Gott hindurchkämpfen stärkt im Leben.

Wissenschaftlicher und technischer Ehrgeiz

Wissenschaftlicher und technischer Ehrgeiz sind immens. Sie sind das, was uns als Menschheit weiterbringen kann – auf verschiedensten Ebenen (auch ohne dass diese vergöttert werden). Leider sinken Länder in ihrer Bedeutung hinab, wenn sie hier nicht patent sind. Aber das ist Realität. Werden Wissenschaft und Technik eigentlich genug politisch und medial gewürdigt? Soweit ich das wahrnehme bekommen nur bestimmte Bereiche mediale Aufmerksamkeit – alles, was mit Batterien, Elektro und so genannte alternative Energie zu tun hat. Ach ja, und die Corona-Impfungen. Aber es gibt so viel mehr zu fördern, zu bewundern! Was die Menschen heute hören möchten, erfährt man hier – es gibt sicher mehr: https://www.trendsderzukunft.de/category/technik/ und hier: https://www.technikneuheiten.com/ Gibt es vielfältigere Seiten?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/