Missionare und Freeware-Font-Lizenz + Kampf mit Unterstellungen + RTL-Passion + Sakramentale Grundstruktur der Kirche + Die verschwindende Frau + Bank und Abtreibung + Grüne Waffen + Ukraine Politik + Habecks Hybrid + Rückkehr zu Fachwerkhäusern + Ramadans Gewalt + Morddrohungen + Friedensgeste irritiert/Pazifismus

Missionare und Freeware-Font-Lizenz

Was es nicht alles gibt: Missionare und ihr wichtiger Beitrag zur Erforschung von Sprachen und Font-Pakete: https://www.pro-medienmagazin.de/warum-missionare-hinter-kostenlosen-online-lizenzen-stecken/

Kampf mit Unterstellungen

Sie kämpfen mit harten Bandagen: https://www.pro-medienmagazin.de/queer-beauftragter-teilt-beitrag-der-evangelikale-mit-faschisten-gleichsetzt/

RTL-Passion

Ich habe die Sendung nicht geschaut. Aber heftige Kritik mit Blick auf Christliches wird manchmal schon geäußert, bevor überhaupt jemand den Mund aufmacht. Der christliche Glaube hat äußerst erbitterte Gegner. In unserem Land sind es anders als weltweit weniger die Islamisten und andere religiöse Extremisten – vielmehr Atheisten, die möglichst schon ein christliches Pflänzchen zertreten wollen, bevor es überhaupt zu wachsen beginnt. Von daher: Kritik ist relativ zu sehen: https://www.pro-medienmagazin.de/die-passion-wenn-ploetzlich-viele-ueber-jesus-reden/ Das Schlimme – in deren Augen: das Pflänzchen erhebt sich immer wieder. Es lässt sich nicht zertreten. Von daher sind angesagt: Gelassenheit angesichts des Unglaubens und Freude am Glauben. Hier hat jemand sehr viel Zeit damit verbracht, nur die negativen Stimmen zu sammeln. Fremd schäm für solche Journalist:innen – oder nur eine Privatperson? https://www.focus.de/kultur/kino_tv/bibel-event-gott-erloese-uns-fremdscham-reaktionen-im-netz-auf-passion-bei-rtl_id_83626511.html Ich verstehe schon: religiöse Analphabeten haben Angst vor religiösen Emotionen. Und natürlich spielt auch Weltanschauung eine Rolle: Je mehr die negativen Schlagzeilen dominieren, desto eher wird sich ein Sender überlegen, ob er das noch einmal macht. Damit hat dann die antireligiöse Fraktion einen Punktsieg erreicht.

Übrigens: Ich habe neulich einmal, was ich auch seltenst tue, einen Tatort gesehen und habe dann einen Text gelesen, den einer dazu in einer nicht unbekannten online-Zeitung geschrieben hatte: diese Kritik war Schrott. Es fehlte der Person der Klamauk – das angesprochene Thema wurde überhaupt nicht erwähnt.

Was will ich damit sagen? Jeder Mensch, der sich bei uns irgendwie an die Öffentlichkeit wagt, hat es mit Trash-Reaktionen zu tun. Ich denke, weil die Leute sich nicht darauf einlassen, sondern einmal die im Vorfeld gebildete Meinung pflegen, diese nicht wiedererkennen – und dann: Gib Saures! Zum anderen geht es natürlich auch um Profilierung bei Gesinnungsgenoss:innen.

Um zu der Passion wieder zurückzukommen: Ich kritisiere auch gerne. Weil ich die Sendung allerdings nicht gesehen habe, muss ich mich leider einer Kritik enthalten 😉

Sakramentale Grundstruktur der Kirche

Wissen Katholiken denn noch, was eine sakramentale Grundstruktur der Kirche ist? Es wird eine soziale Wohlfühlkirche gewünscht. Dem wird alles andere untergeordnet. https://www.die-tagespost.de/kirche/synodaler-weg/gegen-versuche-der-protestantisierung-wehren-art-227489 Wenn selbst manche Protestanten nicht wissen, dass am Karfreitag keine Glocken läuten oder nur symbolisch läuten – wer mag es dem Otto und der Ottilie Normalkirchenverbraucher verdenken, wenn sie gar nichts mehr wissen und den Tag leben, als wäre er ein ganz normaler Tag?

Die verschwindende Frau

Unter modernen Menschen kommen Frauen nicht mehr vor: https://www.kath.net/news/78081

Und viele Frauen lassen es einfach so geschehen, dass sie verdrängt werden – denn das ist ja modern. Diese moderne Form der Gewalt gegen Frauen wird vielfach verteidigt. Das ist schon krass.

Citi-Group und Abtreibung

Was macht eine Bank mit Geldern, die sie zu viel hat? Interessant: https://www.kath.net/news/78080

Grüne Waffen

Ob es sich schon herumgesprochen hat, dass die Waffenproduktion nicht unbedingt umweltfreundlich ist? Hat sich herumgesprochen, dass die Panzer und Kampfflugzeuge nicht Elektro sind? Auch unsere umweltbewussten Medien – sie haben irgendwie den Kopf verloren. Vielleicht sollte man zur Auflage machen: Die Ukraine bekommt nur Elektro-Panzer.

Ukraine Politik

Deutschland ist kein Anhängsel von Selenskyj. Selenskyj kämpft für sein Land. Und da gehört es sich, rücksichtslos zu sein. Aber unser Bundeskanzler und unsere Parteien sollen für unser Land kämpfen. Für dieses sind sie verantwortlich – nicht für die Ukraine, auch wenn die ukrainische Regierung Politikern ein schlechtes Gewissen aufschwätzen wollen.

Habecks Hybrid / Windräder

Habeck und seine Gesinnungsgenoss:innen mögen keine HybridAutos. Das Argument, dass die weiter fahren als die ElektroAutos, das gilt nicht, denn die Leute sollen nicht so viel fahren. Also: Weg damit. Irgendwie muss Habeck ja seine Leute befriedigen. Politiker sind zwar für alle da – aber wie auch manchmal sonst: Manche sind ihnen wichtiger.

Und die Verschandelung von Flachland, Bergen, Meere durch Windräder geht weiter. Irgendwann werden unsere Nachkommen die jetzige Generation verfluchen. Manche tun es ja jetzt schon.

Rückkehr zu Fachwerkhäusern

Warum nicht? Hat aber Nachteile – vielleicht will die Ministerin diese ausgleichen: https://www.spiegel.de/wirtschaft/ministerin-geywitz-will-bau-von-einfamilienhaeusern-eindaemmen-a-f8c913cd-f731-49e3-9b7e-153d9a09a742 Aber haben tatsächlich Gedankenspiele bestanden, den Menschen vorzuschreiben, wie viel Quadratmeter sie bauen dürfen? Das kann also noch auf uns zukommen, dass solche Zwangsmaßnahmen Wirklichkeit werden. Die ideologische Elite denkt sich das ja nicht zum Spaß aus.

Ramadans Gewalt

An Ramadan fürchten sich weltweit viele Minderheiten. Das ist – man mag das natürlich als Muslim anders sehen – für viele ein Angstfest. Und das zeigt sich mal wieder hier: https://www.tagesschau.de/ausland/zusammenstoesse-jerusalem-103.html

Morddrohungen / Putin und China

Dass unsere Gesellschaft aus dem Ruder zu laufen droht – ein Anzeichen dürfte auch das hier sein: 450 Mordrohungen nach Champions-League-Niederlage: https://www.spiegel.de/sport/fussball/fc-bayern-muenchen-julian-nagelsmann-macht-morddrohungen-oeffentlich-a-01eab63c-3713-47ed-9523-a4293f7e4720

Ich denke, auch Putins Gewaltorgie gegen die Ukraine dürfte zu solchen Auswüchsen beitragen. Gewalt wird hoffähig.

Und China? Der schlafende Drache kann auch ständig zuschlagen: https://www.spiegel.de/ausland/taiwan-china-startet-militaeruebungen-nach-unangekuendigtem-us-besuch-a-6afbfb50-b367-4147-b4d6-de27006f1bc8

Friedensgeste irritiert / Pazifismus

Die Friedensgeste des Papstes soll angeblich Menschen irritieren. Sie irritiert all diejenigen, die in Abgrenzung und Militarismus stecken bleiben. Ich bin wirklich kein Pazifist. Aber dass kaum mehr Zwischentönen Raum gelassen werden, das kann nicht gut sein. Es geht darum, dass während des Karfreitagsgebets eine Russin und eine Ukrainerin gemeinsam das Kreuz tragen – und das dazugehörige Gebet. https://www.zeit.de/news/2022-04/15/friedensgeste-des-vatikans-irritiert-ukraine

*

In der Tagesschau machte derjenige, der die Friedensmärsche an Ostern darstellte massiv deutlich, dass er von deren Pazifismus nichts hält. Das ist nicht die Aufgabe von Journalisten. Mir ist die politische Gesinnung, Einstellung von einzelnen Journalisten und den Redaktionen vollkommen egal. So wichtig sind sie nicht. Ich schaue doch keine Tagesschau, weil ich wissen will, was die Redaktion politisch denkt. Sie sind wichtig in der Übermittlung von Informationen. Das ist ihr Job. Alles andere hat sie nicht zu interessieren, wenn sie ihre wichtige Arbeit nicht entwerten wollen. Und im Augenblick passt das natürlich wunderbar in die allgemein Waffenstimmung hinein, vorangetrieben – verständlich – von der ukrainischen Politik. Aber unsere Aufgabe ist es, das zeigt Scholz, einen klaren Kopf zu bewahren.