Gekaufte Arztpraxen + Was ist nur in Israel los? + Kretschmer und Russland + Barbarisches Militär + EU: Macrons Ausbruch + Verbietet die Landwirtschaft + Katholische Kirche Deutschlands + Entführter Priester / Gewaltloser Widerstand + Palmbuschen

Gekaufte Arztpraxen

Lauterbach scheint sich in seiner Niederlage festgebissen zu haben. Aber dass wäre doch ein wichtiges Thema für einen Gesundheitsminister: https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2022/Spekulanten-greifen-nach-Arztpraxen,arztpraxen112.html

Was auch noch dringend bearbeitet werden muss: eine vernünftige Krankenhauspolitik. Mehr Betten, mehr Personal, Medikamenten-Bevorratung bzw. Herstellung im eigenen Land… Wir haben doch aus den vergangenen Jahren gelernt – oder etwa doch nicht? Hiermit hat der Gesundheitsminister eine Menge zu tun, um sich Meriten zu verdienen.

*

Tja, Leute, wenn ihr schon nicht im Sinne des Gesundheitsministers wählt, gibt es keine Freiheiten mehr: https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/pressekonferenz-lauterbach-nach-impfpflicht-aus-haben-keinen-spielraum-mehr-fuer-lockerungen_id_80578564.html Ich habe gelernt, dass es ein paar Tage dauert, bis man merkt, dass Omikron in einem arbeitet. Das heißt, die Menschen gehen munter durch die Gegend und verbreiten das Virus? Von daher plädiere ich dafür, die Masken weiterhin bei Menschenansammlungen zu tragen. Aber das hat nichts mit dem Scheitern der Impfpflicht zu tun. Man kann nicht einfach alles in einen Topf werfen. Übrigens wandelt sich auch die Vorstellung davon, wie viel Menschen geimpft sein müssen, damit eine Herdenimmunität hergestellt wurde. Jetzt sind wir schon bei 90 Prozent angelangt. Bald sind es 100 Prozent – aber das Dumme: Die Impfungen stellen ja keine Immunität her. Auch wenn 100 Prozent geimpft sind, bleiben Durchbrüche die Regel.

*

Das ist auch zu beachten: Was politisch und medial mit den Impfgegnern gemacht wurde, sollte nicht einfach unter den Tisch gekehrt werden, sondern wissenschaftlich aufgearbeitet werden, damit so eine gesellschaftsspaltende und Minderheiten verachtende Politik nicht wieder passiert. Es ist übel, wenn einer Gruppe eigenständig denkender Menschen in einer Gesellschaft das Sündenbock-Käppchen aufgesetzt wird: https://www.dushanwegner.com/impfpflicht-ich-habe-mitgemacht/ Aber es wird noch dauern, bis sich auch in Wissenschaft mutige finden werden. Wir leben noch nicht distanziert genug. Aber es wäre wichtig – vor allem, weil Corona ja noch nicht wirklich überstanden ist.

*

In Medien mal eine positive Stimme zum Ausgang der Bundestags-Entscheidung, die keine Entscheidung war…: https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/warum-die-lockerungen-richtig-sind-und-sich-jede-impfpflicht-verbietet-li.220879

Was ist nur in Israel los?

Was ist passiert, dass die Terroristen wieder aus ihren ideologischen Löchern kriechen? Hängt das mit der neuen Regierung zusammen, dass die Terroristen Menschen morden? Haben sie langsam ihre Waffenlager aufgebaut oder Menschen für den Terror gewonnen?: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/anschlag-israel-103.html Dazu der Nachtrag: https://www.tagesschau.de/ausland/israel-grenze-103.html

Kretschmer und Russland

Er hat Recht: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/russland-michael-kretschmer-verteidigt-verflechtungen-trotz-ukraine-krieg-a-e0faf1f1-ca09-4331-80a1-ddb228f7353f

Putin und seine Steigbügelhalter sind nicht Russland. Die Invasionsarmee ist nicht Russland. Auch Künstler und Menschrechtsaktivistinnen sind Russland. Und die gilt es zu unterstützen. Damit meine ich nicht die Ausreise: https://www.tagesschau.de/inland/russland-menschenrechtsaktivisten-101.html , sondern auch mit öffentlicher Aufmerksamkeit. Wobei in Putins Staat diese vielleicht eher schädlich ist. Aber ihnen sollte immer wieder medial, politisch signalisiert werden: Wir sind für Euch! Gebt nicht auf!

Barbarisches Militär

Angeblich soll Medwedjew gedroht haben, Ukrainer im Ausland umzubringen: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/russland-medwedjew-droht-ukrainern-mit-morden-im-westen-17942965.html. Wenn russische Soldaten in der Ukraine so barbarisch hausen, dann hat das mit den russischen Befehlshabern, der Regierung zu tun. Das sieht man auch an der Ermordung des Regisseurs: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/mariupol-litauischer-regisseur-von-russischen-soldaten-hingerichtet-17942741.html Manche Kulturschaffende sind in den letzten Jahren in Russland ermordet worden. Mit Billigung der Politik – wie vielfach vermutet wurde.

EU: Macrons Ausbruch

Die EU wie sie leibt und lebt – mit heftigen Vorwürfen: https://www.spiegel.de/ausland/emmanuel-macron-nennt-polens-premierminister-rechtsradikalen-antisemiten-a-feda806b-6cab-4ff5-b539-a00ccf4902f0

Nicht nur Macron hat den Wahlkampf vergessen. Auch unsere Medien – und darum legen sie erst so spät gegen Le Pen los. Was haben wir im letzten Wahlkampf Wochenlang über Le Pen alles anhören müssen und zu lesen bekommen. Meine größte Befürchtung ist wie damals, wenn Le Pen gewinnen sollte, werden linke Gruppen Frankreich lahmlegen. Demokratische Wahlen hin oder her. Das zählt für die dann nicht – sie wollen ja, wie bei uns, die Welt retten. Aber ich vermute, das wird dem Land und uns erspart bleiben durch einen siegreichen Macron.

Nachtrag: Ich denke, Le Pen wird auch nicht ihre Extremismen durchsetzen können. Die Frage ist allerdings immer: Wieweit treiben die Anhänger der extremen Parteien ihre Parteiführerinnen und -führer vor sich her? Wieweit legen sie die Regierungsarbeit lahm, weil die Führenden ihren Erwartungen nicht entsprechen? Dieses Problem haben alle, die an die Macht kommen und Erwartungen geweckt haben. (Siehe Deutschland – es sieht im Augenblick so aus, als wäre die Regierung in der Realität angekommen – aber wieweit werden sie die Realität noch beachten können, wenn die Krisen der Gegenwart (Putin) vorüber sind?) Von daher ist Le Pen ein großes Risiko – nicht nur, weil Linke das Land lahmlegen werden. Sondern weil die Politik in diesem genannten Sinn kaum berechenbar ist. Zudem: Sie wäre vermutlich überfordert, weil sie – zumindest stellen es unsere Medien so dar – doch ein recht beschränktes Themenfeld hat.

Verbietet die Landwirtschaft

Verbietet die Landwirtschaft. Sie macht das Klima kaputt. Dann hat man sie in Deutschland verboten – und dann kaufen wir Nahrung eben in aller Welt ein. Und die Feuchtgebiete sollte man alle mit einem Plastiktuch abdecken, das nicht mit Erdöl gemacht wurde (soll ein Witz sein!), damit kein Methan mehr entweichen kann. Vieh ist sowieso überflüssig. Die Welt wird besser, das Klima auch, zumindest in Deutschland. Die Ozeane steigen überall, nur nicht an der Nordseeküste. Wir leben nämlich auf einer einsamen Welten-Insel… – So viel Quatsch! Aber so manche meiner Zeitgenossen spinnen sich durchs Leben. https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/methan-emissionen-des-klimagases-2021-erneut-mit-rekordtempo-a-f5b61fa6-8cb4-45b4-9a3c-a664ca0cdec5 Übrigens fliegt Musks Firma munter in den Weltraum. Energie hin oder her. Aber er hat sich wohl mit den Elektro-Teslas frei gekauft. Darum darf der das. Einfach so. Na ja, irgendwelche wissenschaftlichen Untersuchungen machen sie auch, wurde in der Tagesschau gesagt.

Und auch hier wollen wir moralisch einwandfrei sein – aber die Bösen von Manchester United nicht: https://www.spiegel.de/sport/fussball/football-leaks-so-finanzierte-abu-dhabi-den-fussballgiganten-manchester-city-a-e031e09d-37fc-4e9e-859e-8db17aa3a411

Sie wollen die Globalisierung – aber eine moralisch saubere. Da können Moralisierer lange drauf warten. Realitäten sind zu berücksichtigen, Realitäten sind zu verändern, wenn sie Menschenrechten widersprechen. Aber das geht nur seeeehr langsam und kontinuierlich. Nicht mit Schlägen, wirtschaftlicher, militärischer, propagandistischer usw. Art. Aber der Mensch von heute denkt, er hat nur dieses Leben. Und weil er so denkt, muss alles noch in diesem seinen kurzen Eintagsfliegenleben passieren. Viele Enttäuschungen werden damit verbunden sein – und manche gleiten ab in den Extremismus als Form der Verarbeitung von Enttäuschung. Leute, denkt langfristiger!

Zudem:

Es ist schön, wenn Menschen eine Tätigkeit finden, die ihrem Leben Sinn geben.
Es ist aber nicht schön, wenn sie auf Kosten anderer Menschen diesen Sinn leben.

Katholische Kirche Deutschlands

Manche in der Katholischen Kirche Deutschlands meinen noch immer, sie sei weltweit dominant wie im 20. Jahrhundert. Ist sie nicht. Kirchen in Afrikas, Südamerika… sind viel dominanter. Von daher mögen sie bei diesen und jenen Bischöfen, Kardinälen usw. ein offenes Ohr finden. Aber weltweit gesehen nicht. Und darum werden sie grundsätzlich zumindest auf kurze Sicht nichts ändern können. Steter Tropfen höhlt den Stein – aber das werden sie dann nicht mehr erleben. https://www.die-tagespost.de/kirche/weltkirche/us-kritik-an-europaeischen-kardinaelen-art-227391

Von daher:
In Glaubens-Ruhe und Gelassenheit fröhlich das tun,
was man vor Gott und Mensch verantworten kann.

Entführter Priester + Angriff in Sri Lanka

Philippinen: Ein Priester wurde gefesselt in seinem Auto gefunden. Es wird vermutet, er sei entführt worden, um Lösegeld zu erpressen. Er konnte noch nicht vernommen werden: https://www.persecution.org/2022/04/05/missing-catholic-priest-found-tied-unconscious-vehicle/

Auf Sri Lanka wurde eine Gemeinde angegriffen unter Führung buddhistischer Mönche: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/sri-lanka-christen-halten-die-andere-wange-hin Die Gemeinde hat sich nicht gewehrt, trotz Provokationen. Hätte sie sich gewehrt, wäre womöglich die Kirche geschlossen worden. Der Beitrag zeigt, wie schwer es auch Christen fällt, Jesus nachzufolgen. Aber der gewaltlose Widerstand scheint geklappt zu haben.

Palmbuschen

Morgen ist Palmsonntag. Da wir in unseren Breiten erfahrungsgemäß keine Palmen haben, haben sich die Vorfahren so was ausgedacht:

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/