Weizen-Mangel + Streik + Klima-Politik / Klimawandel nicht höchste Priorität + Solar muss weg / Abhängigkeit von Nahrungsmittel-Importen + „Es gibt kein Recht auf billiges Benzin“ + Impfpflicht + John Lennox und KI

Weizen-Mangel

Könnte es sein, dass Putin seinen Weizen, der nach Europa fließen würde, nach Ostafrika umlenkt? https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/afrika-weizen-mais-101.html Oder muss/will Kenia auch sanktionieren trotz des Hungers im Land?

Streik

In manchen Branchen wirkt ein Streik in dieser angespannten Zeit irgendwie so nach Flugdinosaurier: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/warnstreiks-verdi-flughaefen-101.html

Klima-Politik

Wie ticken wir Deutschen mit Blick auf die Klima-Politik? Zumindest nach dieser Studie: So lala : https://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfrage-zur-ampel-mehrheit-fuerchtet-soziale-folgen-der-klimapolitik-a-5f530839-b3f0-4fcb-bb8d-7633dd334653

Klimawandel nicht höchste Priorität

Wer arm ist, wer nicht einmal Toiletten in der Schule hat… – wer im Krieg lebt, wer unter massiver Kriminalität leidet, wer in einem Land lebt, in dem es kaum sicheren Strom gibt – für den hat Klimawandel – wie es im Beitrag heißt – keine Priorität: https://www.spiegel.de/auto/elektroautos-in-suedafrika-luxus-stromer-im-land-von-kohle-und-blackouts-a-6777d712-219d-4aac-8fff-bd33787be9b0 Im Umkehrschluss hat Klimawandel wo Priorität?

Wenn allerdings die Menschen reicher Länder auch verarmen – dann hat auch dort Klimawandel keine Priorität. Wenn dann noch die Armut von der Klima-Politik verursacht wurde, wird Klimawandel zu einem Hassfaktor.

Solar muss weg / Abhängigkeit von Nahrungsmittel-Importen

Das ist wieder so eine kuriose Nachricht: Da hat einer eine Solaranlage auf sein Haus angebracht – und nun muss sie wieder weg, weil entdeckt wurde, dass das Haus doch Denkmalgeschützt ist. https://efahrer.chip.de/news/bauamt-streikt-montierte-solaranlage-muss-vom-haus-wieder-runter_107453

Im Radio einen Beitrag gehört über die Auseinandersetzung, Felder mit Solar zuzukleistern. Auch wenn ich darüber eher positiv gesprochen habe, aber das ist wie mit der Windkraft: Wenn übertrieben wird, wird es sich irgendwann rächen. Wir müssen auch möglichst unabhängig werden von Nahrungsmittel-Importen. Alles schaut auf Energie. Aber wir ahnen: Wenn der Weizen wegfällt, kann Hunger kommen. Wer die Landwirtschaft nicht ernst nimmt, wird irgendwann dahin kommen, dass die Abhängigkeit von Importen beklagt wird.

„Es gibt kein Recht auf billiges Benzin“

Natürlich gibt es kein Recht auf billiges Benzin: https://www.zeit.de/mobilitaet/2022-03/spritpreise-benzin-diesel-tankrabatt-spritpreisbremse – es gibt auch kein Recht auf eine vernünftige Energiepolitik. Es gibt auch kein Recht auf eine funktionierende Wirtschaft. Auch kein Recht darauf, Nahrungsmittel unterschiedlichster Art kaufen zu können. Aber es wäre für die Gesellschaft von unschätzbarem Wert, wenn die Wirtschaft nicht durch ideologische Politik zerstört wird, die Menschen nicht durch eine katastrophale Politik in finanzielle Notlagen gebracht werden. Wäre auch gut für die Umwelt, eine Politik mit Augenmaß zu betreiben. Und dazu gehört eben, dass nicht nur die Steuern auf Treibstoffe gesenkt wird, sondern auf die Energie insgesamt. Nur die Treibstoffpreise zu senken ist Augenwischerei.

Ich finde den Titel: es gibt kein Recht auf… – recht interessant. Das kann auf alles angewendet werden, was einen nicht passt. Zum Beispiel auch auf Artikel: Es gibt kein Recht auf vernünftige Beiträge. Spaß beiseite.

Ich denke aber immer noch, dass Wege gefunden werden müssen, denen das Geld wieder abzunehmen, die die Gesellschaft durch die hohen Preise schröpfen. Wer auch immer das sein mag – so soll sich Lindner unser Geld wiederholen: https://www.focus.de/finanzen/news/machen-gerade-den-grossen-reibach-kaum-gewinn-bei-tankstellen-wer-an-der-spritpreis-explosion-verdient_id_68534504.html

Nachtrag: https://www.spiegel.de/wirtschaft/teures-benzin-habeck-draengt-kartellwaechter-zur-pruefung-a-f8919a18-e6a0-4068-b30f-5dc8dc89ef3b

Ukraine

Es bleibt zu hoffen, dass die Ukraine und Putin möglichst schnell zu einem Ergebnis kommen. Schon Jahre hat die Politik der Ukraine, Russlands und des Westens die Chancen verstreichen lassen, aufeinander zu hören. Und wie immer: Wenn Unvernunft die Politik beherrscht, dann leiden die normalen Menschen, ausgeliefert den Machthabern, die nicht in der Lage sind, gute Wege zu finden. Es ist ein Elend, dass im Europa und der USA des 21. Jahrhunderts noch solche Betonköpfe regieren – natürlich samt ihrer Steigbügelhalter.

Ich wünschte, Medien würden die Ukrainerinnen und Ukrainer in Ruhe ankommen lassen und nicht in die Zeitung bringen – nach dem Motto: großes Bild plus Text: erste ukrainische Familie in XY aufgenommen! So was ist peinlich und ärgerlich. Der Sinn erschließt sich mir nicht ganz. Wobei ich viel spekulieren könnte.

Impfpflicht

Der Gesundheitsminister und die politische Impfpflicht: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/lauterbach-inzidenz-deutschland-europa/

Die Impfpflicht ist logisch nicht nachzuvollziehen. Einmal weiß keiner, welche Varianten auftreten werden – ob dann noch die Impfungen helfen, zudem tragen Impfungen ja nur zu einer relativen Schwächung des Virus bei. Die Angemessenheit ist zu thematisieren: Ist angesichts dieser Sicht es angemessen, ca. 20-30% der Bevölkerung unter Druck zu setzen bis dahin, dass sie meinen, sie müssten auswandern? Die Menschen haben zurzeit schon genug zu ertragen – dann ist ein politisches Druckmittel unangebracht, vor allem eben auch dann, wenn es nicht einzusehen ist.

Wichtig ist, dass die Politik mit sauberen Zahlen arbeitet. Und wie oben unter dem Link und auch in anderen Blogbeiträgen gesehen, sind die Zahlen, die politisch in den Vordergrund gespült werden, zum Teil nicht fundiert, sondern bloße übertreibende/mit Zahlen spielende Meinung – vielleicht sogar in der Hoffnung, mit sonderbaren Zahlenspielen die politisch gewollte Impfpflicht durchpauken können.

Das wiederholte Boostern kommt in den Blick, sobald wieder deutlich wird, dass auch Geboosterte nicht gefeit sein werden… Und es geht weiter und weiter und weiter. Darum:

Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben. Liebe Leute, passt auf Euch auf.

John Lennox und KI

John Lennox zum Thema KI: https://www.pro-medienmagazin.de/ki-und-theologie-john-lennox-gibt-antworten

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/