Erst E-Auto – dann keine Lademöglichkeit + Lauterbach + Corona – keine Lohnfortzahlung + Landschaft verschandelt + Gates-Gelder + Trans-Mann-Frau + „Definitionsmachtkonzept“ + Chinas Alptraum + Piraterie in den USA

Erst E-Auto kaufen – dann keine Lademöglichkeit

Wer sich ein E-Auto kauft, sollte sich vorher genau erkundigen, wo er es auch aufladen kann. Menschen in Städten sind da nicht so besonders gut dran. Manche scheinen sich ein E-Auto zu kaufen, voller Freude zu haben, doch dann heißt es: zu Fuß gehen: https://www.24hamburg.de/niedersachsen/e-auto-elektroauto-ladesation-laden-problem-mangelnde-ladeoption-zr-91083604.html Die Gelder für eine Wallbox-Prämie sind übrigens auch schon vergeben.

Lauterbach

Ein Interview mit Wagenknecht

Mein Wunsch: Liebe Blogleserinnen und Blogleser, verhaltet euch verantwortungsvoll und bleibt gesund!

Corona – keine Lohnfortzahlung

Es könnte sein, dass diejenigen, die nicht geboostert sind, bei Quarantäne keine Lohnfortzahlung bekommen. Begründung: Der Arbeitsausfall hätte mit Boostern verhindert werden können: https://www.focus.de/corona-virus/kurzgutachten-des-wissenschaftlichen-dienstes-millionen-arbeitnehmern-droht-trotz-impfung-lohnausfall-bei-quarantaene_id_41115849.html Da träumt aber auch jemand vor sich hin: Ich kenne Fälle, dass Geboosterte angesteckt worden sind. Von daher, müsste bei jedem bewiesen werden, dass er bei Boosterung nicht in Quarantäne hätte gehen müssen.

Landschaft verschandeln

Findet jemand ein solches Bild wie es der Tagesschau-Artikel wiedergibt, wirklich schön? Es ist grässlich – wie Landschaft verschandelt wird. Der Mensch macht sich jedes Stückchen der Natur auch visuell untertan. Er hinterlässt seine Duftmarken über die Bäumer hinaus in den Himmel. Nicht nur in Dörfern. Jede schöne Nische wird verschandelt: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/krise-der-windkraft-energietechnik-konzern-siemens-energy-senkt-die-prognosen-101.html

Gates-Gelder und anderes

Journalist müsste man sein – um dem tiefer auf den Grund gehen zu können. Interessant, wer in unserem Land alles Gates-Gelder bekommt. Natürlich nicht sie selbst, sondern die Unternehmen usw., die mit ihnen verbunden sind. Darunter auch der Spiegel: https://www.berliner-zeitung.de/news/gates-stiftung-unterstuetzt-den-spiegel-mit-weiteren-29-millionen-dollar-li.194183 Dazu der Spiegel: https://www.spiegel.de/backstage/fragen-und-antworten-zur-foerderung-durch-die-bill-and-melinda-gates-stiftung-a-dac661f6-210a-4616-b2d2-88917210fed4 Wie sieht es aus mit anderen Medien und Medientreibenden in Deutschland? Und Hirschhausen: https://www.cicero.de/wirtschaft/bill-gates-superreiche-oxfam-philanthrophie-corona Dazu auch: https://stiftung-gegm.de/ueber-uns/

Kritik: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/bill-und-melinda-gates-foundation-woher-das-geld-kommt-und-wohin-es-geht und: https://de.wikipedia.org/wiki/Bill_%26_Melinda_Gates_Foundation Gelder für die Schweiz: https://www.luzernerzeitung.ch/wirtschaft/spenden-und-beteiligungen-bill-gates-verlaengerter-arm-in-der-schweiz-in-diese-organisationen-und-firmen-fliessen-seine-milliarden-ld.2132773 Gibt es eine Auflistung auch für Deutschland?

Und viele fragen sich: Wie kann es sein, dass die Aktien sich von Corona nicht stark beeinflussen ließen? Man beachte: https://t3n.de/news/gates-stiftung-kauft-massig-1284498/

Interessant finde ich die Info auf der Hirschhausen-Stiftung-Seite: https://cdn0.scrvt.com/4d3e519fe5939342b95c7312343779ef/236bb1243947033f/25b4b6663d90/210819_GEGM—Presse-Infos.pdf

„Bei allen Aktivitäten setzen wir auf ein großes Netzwerk mit Partnern wie Health for Future, Scientists for Future, Fridays for Future, Klima-Allianz, klimafakten.de, Bill & Melinda
Gates Foundation, World Health Summit, Mercator Stiftung, Wildlife Conservation
Society und vielen mehr.“

Nicht schlecht: https://www.presseportal.de/pm/78369/4072662 und: TV einschalten – wir sind da: https://endemolshine.de/ und: „Wir prägen Deutschlands Zeitgeist“. Ein paar Hintergrund-Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Endemol

*

Es geht nicht um Verschwörungstheorien. Es geht um Kritik, die grundsätzlich und nachweisbar ist. Die Frage stellt sich nämlich: Welche Gruppen sind wie miteinander vernetzt, welche Gelder finanzieren sie, haben andere Gruppen mit anderen Meinungen überhaupt noch eine Chance, ohne die dröhnende finanzielle und mediale Begleitmusik, irgendetwas zu erreichen? Dazu gehört eben ganz massiv: Es gibt ja nicht nur Konkurrenz auf wirtschaftlichem Gebiet, sondern auch im Bereich der Menschenbilder, der Sozialarbeit, der Religion/Anti-Religion usw. Wenn irgendwelche Superreiche bestimmte Gruppen finanzieren, unterstützen und sonstwas, geraten die anderen Gruppen mit ihren Menschen- und Weltbildern automatisch in den Hintergrund. Von daher ist Transparenz besonders wichtig, damit jede und jeder weiß, wie die jeweiligen Aktivitäten der Geldempfänger einzuordnen sind. Das gilt natürlich auch für andere Geldgeber. Von daher ist die Apologie, lieber von Gates Gelder bekommen als von rechtsextremen Russen oder ähnliche Albernheiten, eben Albernheit. Der Bürger einer Demokratie hat das Recht zu erfahren, wer ihn wie beeinflussen und manipulieren möchte. Er ist ohne dieses Wissen von einer geballten medial-politischen Propaganda abhängig. Wie Endemol schreibt https://endemolshine.de/ : „Wir schaffen Emotionen“ – wenn man sie nicht durchschaut, weil eben Emotion und nicht Verstand im Blick ist, ist man ausgeliefert.

Trans-Mann-Frau

Das ist eine Diskussion, die uns noch lange begleiten wird: Frauen haben sich eine Quote errungen – und nun kommen auch Männer darauf? https://www.bild.de/politik/2022/politik/tessa-ganserer-heftiger-streit-zwischen-magazin-emma-und-trans-politikerin-78903838.bild.html Wie im Sport: Trans-Frauen – dominieren Frauen-Frauen, weil Trans-Frauen manchmal eher männlich sind. Frauen-Frauen haben also kaum eine Chance zu gewinnen.

Wenn an traditionellen Rädchen gedreht wird – dann wird die gesamte Maschine gerädert.

Definitionsmachtkonzept

Hinter diesem Wort steht ein großes Übel. Das muss man selbst lesen – und es wird einem übel. Das bedeutet, dass ein Zusammenleben in einer Gesellschaft unter anderem zwischen Frauen und Männern immer schwerer ungezwungen möglich sein wird. Nicht einmal Zeugen oder Argumente helfen an dieser Stelle weiter, weil die Person, die sich als Opfer ansieht, von einer lautstarken und sich machtvoll gebärdenden Gruppe immer Recht bekommt – ob sie nun Opfer ist oder nicht. Privat-Moral dominiert Rechtsstaat – der Rechtsstaat darf sich die Errungenschaften nicht aus der Hand nehmen lassen. Die Gesellschaft gerät aus den Fugen – Lynchjustiz ist im Blick: https://www.24hamburg.de/niedersachsen/e-auto-elektroauto-ladesation-laden-problem-mangelnde-ladeoption-zr-91083604.html

Es ist gut, dass Opfer gehört werden, Raum bekommen, Menschen haben, die sie verteidigen. Das war in der Vergangenheit nicht immer so. Aber nun neue Opfer schaffen, das geht eben auch nicht. Von daher benötigen wir unbedingt den Rechtsstaat. Und an der Stelle, an der er Opfern nicht gerecht wird, muss man als Kollektiv arbeiten und nicht als Lynchmob Menschen auf welche Art auch immer vernichten.

Chinas Alptraum

China lässt die Muskeln spielen gegen ein kleines Land. David gegen Goliath. Ob der andere David, die EU, ihrerseits nun Druck auf den Litauen-David ausübt? Aber das ist schon ein äußerst übles Verhalten Chinas: Weil Litauen Taiwan anerkennt, kommen Firmen in die Bredouille, die in Litauen Waren herstellen lassen. Diktatoren sind äußerst unangenehme Zeitgenossen – und erklären unverhohlen, dass sie es sind: So wollen sie verhindern, dass andere Länder auch Taiwan anerkennen. Wie konnte es nur dazu kommen, dass Chinas Gott Xi Jinping Welt weit so viel Macht überlassen wurde? Welche Politiker haben verschlafen? Nun denn, nun ist es zu spät und Davids müssen sehen, wie sie klar kommen: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/china-litauen-taiwan-101.html

Und die Welt kann nur hoffen, dass das brutale System irgendwann in sich zusammenfällt.

Piraterie in den USA

Es ist schon ein übles Zeichen, wenn ein Land wie die USA nicht in der Lage ist, Überfälle auf Güterzüge unter Kontrolle zu bekommen. Wie lange machen Wirtschaft und Versicherungen und Kunden das mit? https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/zug-ueberfaelle-101.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/