Herausforderungen stärken – schwächen…

Manche Menschen werden durch Herausforderungen stärker, manche schwächer. Angesichts von Herausforderungen zu wachsen, kann man trainieren – aber laut Resilienzforscher nur begrenzt, denn das kann auch angeboren sein, ob die Schwelle, Leiden zu ertragen, höher oder niedriger gesetzt ist. Darüber hinaus ist das soziale Netzwerk wichtig, in dem ein Mensch eingebettet liegt.

Der Glaube trägt massiv dazu bei, die Schwelle zu erhöhen und Leiden als Herausforderungen anzusehen. Sicher, auch für Glaubende ist das soziale Netzwerk nicht zu unterschätzen – dafür gibt es ja Gemeinden – aber sie sind auch nicht zu überschätzen, denn Gott selbst trägt dazu bei, den Menschen zu stabilisieren, Herausforderungen anzunehmen. Und manchmal eben auch gegen falsch liegende Gemeinde.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/