Brüsseler Diktate + Warnungen verstehen + „Brandbeschleuniger Social Media“ + Sanktions-Regime

Brüsseler Diktate

Brüsseler Diktate sind… – mehr dazu: https://www.cicero.de/wirtschaft/eu-verbietet-verbrennungsmotor-von-mao-lernen

Warnungen verstehen

Auf allen Gebieten gibt es immer wieder Warnungen – auch in unserer Religion. Aber Menschen verstehen nicht. Wie schrieb Baudelaire: „Doch der Verdammte hat nur eine Antwort stets: `Ich will nicht!´“ – was allerdings voraussetzt, dass er die Warnungen versteht. Das Nicht-Verstehen setzt schon früher an. Wie dem auch sei: https://www.focus.de/panorama/wetter-aktuell/hochwasser-lage-vier-tage-vor-der-katastrophe-sagte-warnsystem-voraus-wo-die-flut-zuschlagen-wuerde_id_13508056.html

Mein Problem mit den ständigen Warnungen: Es wird eben ständig gewarnt. Wetterwarnung: 0 grad, Gewitterwarnung – ein Lüftchen weht, ein Tropfen fällt… – wenn zu viel gewarnt wird, hat auch keiner was davon. Man nimmt sie natürlich nicht ernst.

„Brandbeschleuniger Social Media“ + Globales Sanktions Regime

heißt es in Tagesschau online. Sie meinen damit die Querdenker-Bewegung. Dass social media Brandbeschleuniger sind, denken auch viele Diktatoren und versuchen sie einzudämmen. Aber tagesschau-online und die, auf die sie sich berufen, gehören zu den Guten: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/querdenker-radikalisierung-telegram-103.html

Interessant fand ich, dass der Chef der Reporter ohne Grenzen ein „Regime“ forderte (Tagesschau vom 19.7.; 10:40), das Staaten kontrolliert, damit sowas wie Pegasus nicht auf die Journalisten losgelassen wird. Das kann er wohl nicht ernst gemeint haben. Jedes Regime ist gefährlich – auch das der Guten. Von daher: Lieber einzelne Staaten, die auf Abwege geraten, die man dann kritisieren kann, als ein – so habe ich das verstanden – westliches Weltregime, das alle kontrolliert.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/