Indien: Gefangener Jesuit gestorben + Trauer über Afghanistan + Mali-Problem + Islamkritik + Würzburg + Autoabsatz gebremst + Haiti: Lost State + Neuer Vogel in der Grube Messel + Wissenschaftler und Propheten?

Indien: Gefangener Jesuit gestorben

Inhaftierter Jesuit in Indien gestorben. Er hatte sich für Kastenlose eingesetzt und wurde beschuldigt, mit Maoisten zusammen gearbeitet zu haben: https://de.catholicnewsagency.com/story/inhaftierter-indischer-jesuit-pater-stan-swamy-stirbt-im-alter-von-84-jahren-875 und: https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/pater-stan-swamy-gestorben

Wie kann man dem Übel in Indien begegnen: Hier wohl wie überall: Kleine Schritte der Menschlichkeit gehen, ohne sich entmutigen zu lassen.

Haiti: Lost State

In Haiti wurde der Präsident ermordet https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/haiti-praesident-moise-mord-101.html Er wurde vom Westen unterstützt. Warum, das wird mir irgendwie nicht besonders deutlich. Wie kann Haiti bloß all der Probleme Herr werden? Ich wiederhole mich: Hier wohl wie überall: Kleine Schritte der Menschlichkeit gehen, ohne sich entmutigen zu lassen.

Trauer über Afghanistan

Es ist eine Schande, dass der Westen Afghanistan verlässt. https://www.tagesschau.de/ausland/taliban-greifen-provinzhauptstadt-an-101.html Die politischen Fehler werden wie so oft auf uns zurückfallen.

Mali-Problem

Man bildet das Militär aus – es putscht und vermehrt das Chaos. Mission misslungen. Welche Strategie hat man in diesem von Islamisten bedrohten Land? Meine Frage ist, genau wie mit Blick auf Nigeria und andere Staaten in Zentralafrika, kann man wirklich nicht mehr machen, auch unter Einsatz von Satelliten usw.? Kann man nicht genau eruieren, wo die islamistischen Mörder und kriminellen Banden ihre Zentralen haben? Kann man nicht herausfinden, wohin die wieder einmal entführten Kinder gebracht wurden? Hilft man nur halbherzig? https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/mali-eu-mission-101.html

Das Problem hier wie in Afghanistan: Es wird alles auf uns zurückfallen, wenn nicht strategisch klug und robust gehandelt wird.

Weil Nigeria angesprochen wurde: https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/niger-massaker-und-kirchenschaendung-in-der-region-tillaberi

Islamkritik

Weil eine Schülerin sich in Frankreich dem Islam gegenüber kritisch geäußert hatte, wurde sie von anderen angegangen, bedroht mit Mord und Vergewaltigung. Sie wurde unter Polizeischutz gestellt. Nun wurden die Täter verurteilt https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/bewaehrungsstrafen-nach-online-drohungen-gegen-schuelerin-17426124.html Der Richter soll gesagt haben, dass die Angeklagten auf der Straße ja auch nicht Menschen beleidigen, bedrohen oder sich lustig machen würden. Interessant, dass er sich da so sicher ist.

Würzburg

Der Mord an den drei Frauen und die vielen Verletzten werden schon noch hier und da mal angesprochen: https://www.focus.de/panorama/welt/opfer-der-bluttat-in-wuerzburg-wollte-noch-so-viel-von-der-welt-sehen-so-bewegend-nimmt-familie-abschied-von-stefanie_id_13475661.html

Autoabsatz gebremst

Es können nur weniger Autos geliefert werden: Es fehlen Chips. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/autoabsatz-2021-prognose-101.html Bald wird man wieder die ersten Autos sehen, die mit Kurbel angeworfen werden.

Aber das Problem gibt es ja nicht nur auf dem Automarkt. Gibt es eigentlich Versuche, hier Regulierungen zu finden oder sagt man sich: Der Markt regelt die Probleme? China wird wahrscheinlich wieder schneller sein. Und wenn wir keine Chips haben bzw. mehr bekommen: „Gute Nacht, liebe Leut.“

Das alles hat natürlich auch Auswirkungen auf die klasse Ziele der Städte: https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/mobilitaet-in-wiesbaden-umstellung-auf-elektro-busse-am-scheitern-17425302.html

Wird da die DUH wieder mit den Hufen scharren – die nächsten Gerichtsurteile werden wohl kaum ausbleiben.

Neuer Vogel in der Grube Messel

Mal etwas Erfreuliches: In der Grube Messel hat man einen vielleicht eine neue Vogelart entdeckt: https://www.hessenschau.de/panorama/forscher-schwaermen-von-ausnahmefund-in-grube-messel,messel-vogelfossil-100.html

Wie findet man glaubwürdige Wissenschaftler?

In alttestamentlicher Zeit fragte man sich: Woher weiß man, welcher Prophet glaubwürdig ist? Heute fragt man sich: Welcher Wissenschaftler liegt mit Blick auf Zukunftsprophezeiungen richtig? Die Antwort heute ist gleich: Die Zukunft wird es zeigen. Freilich gibt der Artikel etwas differenziertere Antworten. Oder? https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/false-balance-kann-man-der-wissenschaft-glauben

Nicht wirklich. Er sieht die nahe Zukunft – also die Prophezeiung von vor ein paar Jahren – heute schon als quasi sichtbar erfüllt an. Hätte der Gegner des Propheten Jeremia auch am nächsten Tag gemacht: Siehst du, was du gestern prophezeitest, ist nicht, wie ich richtig prophezeite, heute eingetroffen. Wenn es um Zukunft als Argument geht, zeigt es erst die weitere Zukunft, ob etwas zu recht prophezeit wurde.

Apropos Propheten: Sie waren wache politische Beobachter ihrer Zeit. Nicht dass jemand überheblich wird.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/