Verfehlter „Journalismus“ + Kriminelle Strukturen + Ausverkauf von Freiheit der Wissenschaft + Gottesbezug im Grundgesetz + Sterbehilfe + Corona-Automatismus + Seligsprechung von Robert Schuman + Antisemitismus stärker beachten + Nach dem Massaker in Burkina Faso

Verfehlter „Journalismus“

Da muss man dem Artikel recht geben: das ist gefährlich und auch – aus meiner Sicht – nicht sinnvoll. Jeder kann auf einer Seite Journalist spielen und das wird dann von den Lesenden vergütet. Kontrolle findet minimal statt – man will sozusagen die verantwortlichen Zwischenstufen einer Zeitung ausschalten. Warum wird ein solches Vorhaben mit Bundesmitteln unterstützt? Da liegt der Wurm ja schon in der Grundlage: Je mehr an dem Zeitgeschmack angepasst, desto stärker fließen Gelder. Das mutiert dann zu einer Katzenseite – kleiner Scherz am Rande – : https://www.tagesschau.de/investigativ/publikum-net-101.html

Kriminelle Strukturen

Wenn die PornoWebseite sauber ist, muss sie ja niemanden fürchten, der gegen Pornos ist und damit die Seite bekämpft, weil er grundsätzlich gegen solche Filme vorgeht. Apropos „sauber“: Kann eine Pornoseite überhaupt „sauber“ sein? https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/klage-pornhub-101.html Darüber ließe sich trefflich streiten. Es geht hier um illegale Videos, die, so der Vorwurf, hochgeladen wurden: Kinderpornographie, Vergewaltigungen, Frauen, die ohne ihr Wissen von einem Partner hochgeladen wurden.

Gewalt gegen Frauen soll in der EU stärker bekämpft werden: https://www.tagesschau.de/inland/innenminister-159.html

Ausverkauf von Freiheit der Wissenschaft?

Das ist ein spannendes und heikles Thema: Verkauft die Wissenschaft ihre Freiheit – oder wird ihr unter der Hand Stück für Stück die Freiheit durch Großverlage genommen? Zudem: Wird die Wissenschaft dann gelenkt von den Vorgaben der Verlage? https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/die-dfg-warnt-vor-einfluss-des-plattformkapitalismus-17356929.html

Gottesbezug im Grundgesetz

Der Gottesbezug im Grundgesetz ist für Nicola Beer – die beim Kongress christlicher Führungskräfte sprach – wichtig: https://www.pro-medienmagazin.de/mein-glaube-hilft-mir-das-beste-zu-geben/

Corona-Automatismus

Politik liebt wohl den Corona-Automatismus: Schulen Test Pflicht – immer Testpflicht; Schulen Masken – immer Masken. Anstatt es von der jeweiligen Situation abhängig zu machen. Zu dem Automatismus unter anderem: https://www.focus.de/gesundheit/news/bonner-virologe-streeck-kritisiert-corona-politik-niedrige-zahlen-kein-erfolg-der-politik_id_13414341.html

Und: Schon mal für den Herbst planen – sinnvoll planen, statt wieder einfach nur wieder auf die Lockdown-Keule zurückzukommen.

Sterbehilfe

Ein interessantes und nachdenkenswertes Interview, das sich auch auf das bezieht, was in Oregon / USA möglich ist: https://www.pro-medienmagazin.de/bei-der-sterbehilfe-sind-die-daemme-gebrochen/

Dieses Oregon-Modell fand ich schon 2015 (aufgenommen 2020) recht weiterführend: https://blog.wolfgangfenske.de/2020/02/28/sterbehilfe-10/

Seligsprechung von Robert Schuman

Einer der ganz großen Europäer, der sich auch für Menschenrechte eingesetzt hat, war der Katholik Robert Schuman. Er soll selig gesprochen werden: https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/papst-franziskus-will-eu-vordenker-robert-schuman-selig-sprechen-a-6872f181-fb0b-4409-9f2d-12d4d008c030

Antisemitismus stärker beachten

Antisemitismus muss nicht nur dann beachtet werden, wenn etwas vorgefallen ist, sondern auch schon unabhängig davon, so Sigmund Gottlieb: https://www.pro-medienmagazin.de/antiisraelischer-reflex-in-fast-aller-berichterstattung/

Nach dem Massaker von Burkina Faso

Christen und Muslime wollen nach dem Massaker von Burkina Faso – vermutlich durch Islamisten verübt – weiterhin enger zusammenarbeiten: https://www.kath.net/news/75476

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/